Not logged in. · Lost password · Register

Forum: Allgemein Allgemeines zum Unibetrieb RSS
Neubau aus Studiengebuehren im Umfang von 950 000 Euro
thelazt
thelazt
Member since Oct 2009
199 posts
Subject: Kleine Baumaßnahme Studentische Gruppenarbeitsräume
+1 buntfalke
Ein Antrag bezueglich "Kleine Baumaßnahme Studentische Gruppenarbeitsräume" im Umfang von 950 000 Euro wird zur Zeit in der StuBeiKo diskutiert, dabei sind die studentischen Vertreter noch etwas gespalten in ihrer Meinung (Beschluss ist vorraussichtlich in ca 4 Wochen).
Konkret geht es um die "Erstellung eines Nebaus zur Unterbringung von studentischen Gruppenarbeitsräumen" ausschliesslich finanziert aus Studiengebuehren (deshalb auch knapp unter der 1-Million-Euro-Grenze).

Um die Sache gemaess den Willen der Studenten zu vertreten waere ein Stimmungsbild (per Vote und/oder Kommentar) fuer die Gesandten hilfreich (wurde uns so mitgeteilt).

Die FSI Informatik hat sich in ihrer letzten Sitzung intern schon positioniert, jedoch sind natuerlich die Stimmen aller Studenten interessant.
poll
Poll: Wie ist die eigene Meinung zu dem Antrag?
(19 votes · 19%) Zustimmung
(3 votes ·   3%) Enthaltung
(76 votes · 78%) Ablehnung
This poll has no time limit · 98 votes
thelazt
thelazt
Member since Oct 2009
199 posts
Die studentischen Vertreter haben etwas Kritik fuer ihre Zustimmung zum Austausch der Lerninseln im Hoersaalgebaeude erfahren duerfen, was ein Ausloeser des Themas ist:
In der gestrigen TF-SutBeiKo-Sitzung wurde ueber ein Antrag zur
Anschaffung zusaetzlicher Tische und Bestuhlungen des Hoersaalgebaeudes
verhandelt, anfangs ueber 25 000 Euro, schlussendlich gar 35 000 Euro.
Die derzeitige intakte Einrichtung, die ohne die Verwendung von
Studiengebuehren an ihren derzeitigen Platz gelangt ist, sollte in diesem
Antrag durch eine Einrichtung ersetzt werden, die keinen zusaetzlichen
Nutzen birgt. Erschwerend kommt hinzu, dass schon die derzeigte
Einrichtung mit den Brandschutzbestimmung vermutlich nicht in Einklang
steht. Dies wuerde bedeuten, dass etwas wofuer keine Studiengebuehren
ausgegeben wurden, dass brandschutztechnisch fragwuerdig ist, durch etwas
ersetzt wird, dass keinen Mehrwert hat, ebenso brandschutztechnisch
fragwuerdig ist und ueberdies noch aus Studiengebuehren finanziert werden
wird.

Wir moechten noch zusaetzlich zur Verdeutlichung direkt aus dem Antrag
zitieren, wo es in der Kurzbeschreibung heiszt: "Ersatz der Chaos-Moebel
durch ordentliches Mobiliar". Allein diese Kurzbeschreibung verdeutlicht
doch, dass es sich um eine kosmetische und keineswegs "unabdingbare" (wie
dies auch im Antrag vermerkt ist) Masznahme handelt.

Wir koennen die Zustimmung der studentischen Vertreter nicht
nachvollziehen, insbesondere da
    - keine vorherige Feststellung des Sicherheitskonzepts stattgefunden hat
    - uns nicht ersichtlich ist, wie die Studienbedinungen verbessert werden
    - und wie diese Zustimmung mit den Leitlinien zur Verwendung von
Studiengebuehren an der Techfak, die in der selben Sitzung beschlossen
wurden, in Einklang zu bringen ist.

Der Vorschlag, dass bei obigen Sicherheitsbedenken diese die
Grundausstattung des K1 ersetzen soll, weswegen gar die Aufstockung
durchgefuehrt wurde, erschliesst sich uns in keinem Moment, sie ist eine
Umschichtung von Kosten fuer Renovierungsarbeiten des Raumes (K1).

Um weitere solche Unstimmigkeiten bei dem Vertreten der Interessen der
Studierenden zu vermeiden, wuerden wir gerne um eure Meinung zum geplanten
Gebaeude fuer Studierende (und FSIen) wissen. Insbesondere, wie ihr die
vertragliche Zusicherung der Nutzungsrechte an die Studierenden ohne
gleichzeitiges Eingehen langfristiger Verbindlichkeiten gestalten wuerdet?
Auszerdem gilt es zu bedenken, wer in Zukunft den Unterhalt des Gebaeudes
finanzieren wird.

Uns wurde daraufhin mitgeteilt das Instandhaltungs- und Folgekosten, das Nutzungsrecht, der Standort und das studentische Mitspracherecht bei der Planung noch geklaert werden muessen. Jedoch wuerde es so aussehen, als ob Instandhaltungs- und Folgekosten aus Studiengebuehren finanziert werden muessen. Eine vertragliche Zusicherung der Nutzungsrechte wuerde es dabei nicht geben.
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
+4 CFP, buntfalke, Karim, t.animal
Mal wieder totaler Quark und "Hauptsache wir kriegen das Geld los". Und wozu neues Gebaeude, ich dachte jetzt bleibt das Mensazelt (99% der Zeit leer) stehen? Da ist doch alles drin was man braucht, ausser ein paar WLAN-Access-Points und Steckdosen vielleicht.
Nyx
Member since May 2011
754 posts
+3 David24, F30, Kabel bei Trommel
Ich habe mir schon oft gedacht, dass an der Uni einfach ein Ort fehlt, an dem man anständig Gruppenarbeiten machen kann. Seit diesem Semester geht das zwar im ein oder anderen CIP ganz gut, da ja ausgebaut wurde, aber für Aufgaben, für die man eigentlich nur einen großen Tisch braucht und keinen Computer hat mir so eine Lernumgebung bisher schon gefehlt. Deswegen befürworte ich die Sache.

Besonders nervig fand ich den Mangel so eines Orts im Wintersemester, wenn einfach alle Sitzgelegenheiten in Gebäuden voll sind und man nicht noch auf Draußen ausweichen kann.
A program is a spell cast over a computer, turning input into error messages.
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
+7 neverpanic, t.animal, quau, Ilendir, buntfalke, ...
Naja, in der Informatik sind dafuer eigentlich alle Seminarraeume fuer Studenten zugaenglich, wenn grade keine Veranstaltung drin ist. Das wird auch genutzt, auch von Studenten aus anderen Departments. D.h. man sollte einfach mal dem Rest der TechFak auf die Fuesse treten, dem Beispiel zu folgen und Raeume auf aehnliche Art zu oeffnen.

Und ich trau mich wetten, ein halbes Jahr nachdem das Gebaeude dasteht kommen sie gekrochen mit "hm, aber es kommt doch auch den Studenten zu Gute wenn wir da nen Bueroplatz/Verwaltungskram/Lehrstuhl reinsetzen, und sie wissen ja, die Raumnot, und is ja nur voruebergehend, etc.". Und wirklich wirksame Garantien, dass sowas nicht passiert wirds selbstverstaendlich nicht geben...
Ford Prefect
Pangalaktischer- Donnergurgler-Trinker
(Administrator)
Avatar
Member since Oct 2002
3298 posts
+6 thelazt, t.animal, decyfeR, buntfalke, Sheep, ...
Bevor das passiert, wird etwas viel naheliegenderes passieren; Wir haben ja so akute Raumnot, können wir nicht kleine Lehrveranstaltungen auch in diesem Haus abhalten? Ist ja schließlich Lehre!

Und schon hat man dem Staat die lästige Grundausstattung abgenommen. Und woanders werden dann vielleicht auch wieder Räume frei...

Ein Haus aus Studiengebühren zu bauen, führt die bisherige sehr konstruktive und bedachte Arbeit in den Gremien ad absurdum. Sowohl was die Art der Maßnahme (die Mutter aller Baumaßnahmen), als auch deren Umfang (1 Mio. Euro! Wann hat die TF jemals soviel Geld in für einen Einzelantrag in die Hand genommen?) angeht.
Quote: <mute> mit Miranda macht irc kein spass :P <Loki|muh> dann geh doch wieder :)
<mute> ich benutze kein miranda <Loki|muh> na und? :)
This post was edited on 2012-05-04, 14:55 by Ford Prefect.
Jerry
Avatar
Member since Jul 2009
243 posts
+3 na_fets, Alex42, Ford Prefect
Ich würd' das ganz simpel sehen: Gruppenarbeitsräume sind vor allem während der Klausurzeit nützlich, und in der stehen so viele Räume leer, da braucht man nur mal ein paar Türen aufmachen und gucken :)
FFFFFFFUUUUUUUUUUUU-
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen