Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  3 ... 8  9  10  next 
ri31hoky
Member since May 2011
452 posts
Subject: Klausuren Wissensfragen
Hier mal ein Thread in dem man sich über Wissensfragen austauschen kann.

Mein erste Frage, da ich mir nicht ganz sicher war:


Da die Klasse AssertionError eine Unterklasse von java.lang.Error ist,
können Ausnahmen dieser Art nicht abgefangen und daher nicht behandelt werden.

richtig          falsch X


Ich bin mir nicht zu 100% ob/wie uns das gesagt wurde, war bisher aber dem Glauben unterlegen, dass man die nicht abfangen kann.
Der Ich
93,333% Dipl.-Exzentriker
Avatar
Member since Oct 2006
3642 posts
Alles was Throwable ist kann gefangen werden. Da Errors wie Exceptions Throwables sind, kann man sie fangen. Ob das Sinn macht steht auf einem anderem Blatt
* 01.10.2006, + 28.11.2011, † 31.01.2013
wishes
Member since May 2011
395 posts
ich glaub man sollte da die folien ändern. Ich hab die gerade durchgearbeitet und hätte schwören können, dass da steht, dass man sie nich abfangen kann. Hab nachgeschaut, aber nein es kommt nur irgendwie so rüber als könnte man sie ned abfangen, aber stehn tuts da nicht und ist wohl auch nich so gemeint.
TiH5_h0
yu shell no pas
Avatar
Member since Jun 2011
430 posts
In den Folien steht wörtlich: in einer Blase, die auf die java.lang.Error deutet "Können unter Umständen nicht abgefangen werden."
http://adultcatfinder.com/
Der Ich
93,333% Dipl.-Exzentriker
Avatar
Member since Oct 2006
3642 posts
Quote by TiH5_h0:
In den Folien steht wörtlich: in einer Blase, die auf die java.lang.Error deutet "Können unter Umständen nicht abgefangen werden."

Es geht darum, ob man ein catch-statement schreiben kann und das geht. Aber wenn man keinen Speicher mehr hat, dann ist halt einfach Sense, aber AssertionErrors kann man ohne weiteres fangen und behandeln
* 01.10.2006, + 28.11.2011, † 31.01.2013
CodeMonkey
Member since May 2011
655 posts
In reply to post #4
»Unter Umständen« heißt für mich: Sie können, aber es kann Fälle geben, in denen es nicht funktioniert. Wenn dein Speicher überläuft, bin ich mir nicht sicher, ob der Fehler gefangen werden kann(beispielsweise). Aber grundsätzliche können sie abgefangen werden.

Ich stimme aber zu, dass es in der Vorlesung eher schlecht erklärt wurde. Vor allem, weil überwiegend Wert darauf gelegt wurde, dass man Fehler gar nicht abfangen will oder ggf. eben tatsächlich nicht abfangen kann(weil alles kaputt ist) und da zwischendrin, ging das (nicht so klar ausgedrückte) »Error erbt von Throwable, also ist es abfangbar« etwas unter.
wishes
Member since May 2011
395 posts
Quote by CodeMonkey:
»Unter Umständen« heißt für mich: Sie können, aber es kann Fälle geben, in denen es nicht funktioniert. Wenn dein Speicher überläuft, bin ich mir nicht sicher, ob der Fehler gefangen werden kann(beispielsweise). Aber grundsätzliche können sie abgefangen werden.

Ich stimme aber zu, dass es in der Vorlesung eher schlecht erklärt wurde. Vor allem, weil überwiegend Wert darauf gelegt wurde, dass man Fehler gar nicht abfangen will oder ggf. eben tatsächlich nicht abfangen kann(weil alles kaputt ist) und da zwischendrin, ging das (nicht so klar ausgedrückte) »Error erbt von Throwable, also ist es abfangbar« etwas unter.

kann ich so ganz und gar zustimmen.
ri31hoky
Member since May 2011
452 posts
Zwar keine wirkliche Wissensfrage aber wie stellt man finale Klassen oder Attribute in UML dar?

Einfach final davor?


Man soll in einer Klausur ein Attribut in UML darstellen mit

static final long serialVersionUID = 123L;


serialVersionUID = 123L   :    long

So dann? Und wohin mit final
ri31hoky
Member since May 2011
452 posts
Ah hab was gefunden. Laut der Klausur vom 06.08.2009


+ SCHWARZ: final int = 1

Für meinen Fall also

serialVersionUID : final long = 123L
ri31hoky
Member since May 2011
452 posts
Nochmal eine Frage zu binären Suchbäumen:

Es ist immer so, dass die linken Kinder laut Definition kleiner sein müssen, als der Vater, richtig?

Also es gibt keinen binären Suchbaum, bei dem die rechten Kinder kleiner sind. (Außer vllt wenn es explizit in der Aufgabe verlangt ist)
bulsa
Member since May 2011
568 posts
Quote by ri31hoky:
Nochmal eine Frage zu binären Suchbäumen:

Es ist immer so, dass die linken Kinder laut Definition kleiner sein müssen, als der Vater, richtig?

Also es gibt keinen binären Suchbaum, bei dem die rechten Kinder kleiner sind. (Außer vllt wenn es explizit in der Aufgabe verlangt ist)

Solang nichts anderes gegeben ist geh davon aus, ja. In der Praxis ist dir das pupsegal solang es wohldefiniert ist ;)
ri31hoky
Member since May 2011
452 posts
Ja aber in den Klausuren kommen gerne mal Fragen wie: Geben Sie die Definition des Binären Suchbaums an.

Deswegen wollte ich nochmal auf Nummer sicher gehen.
TiH5_h0
yu shell no pas
Avatar
Member since Jun 2011
430 posts
Neue Frage:

Um mittels binärer Suche auf einem Feld mit n Elementen einen maximalen Aufwand von O(log n) zu erhalten, muss das Feld die Haldeneigenschaft erfüllen? (wahr/falsch)

Bin für falsch.

Binäre Suche ist mir klar, mit Feld ist wohl ein Array gemeint, aber warum sollte das die Haldeneigenschaft erfüllen???
http://adultcatfinder.com/
MalteM
Member since May 2011
1470 posts
Quote by TiH5_h0:
Neue Frage:

Um mittels binärer Suche auf einem Feld mit n Elementen einen maximalen Aufwand von O(log n) zu erhalten, muss das Feld die Haldeneigenschaft erfüllen? (wahr/falsch)

Bin für falsch.

Binäre Suche ist mir klar, mit Feld ist wohl ein Array gemeint, aber warum sollte das die Haldeneigenschaft erfüllen???
Man braucht einen Suchbaum bzw. ein sortiertes Array. Haldeneigenschaft hat da nichts zu suchen.
TiH5_h0
yu shell no pas
Avatar
Member since Jun 2011
430 posts
Gut, danke. Das waren auch meine Ansätze.
http://adultcatfinder.com/
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3 ... 8  9  10  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen