Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  3  next 
Raim
Avatar
Member since Oct 2006
778 posts
Subject: Wohin mit den Studiengebühren?
Genau diese Frage stellt man sich im Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst auch, wie jetzt ein Schreiben von Minister Heubisch beweist. In diesem werden die Hochschulen dazu aufgefordert mehr Studiengebühren auszugeben und die angestauten Rücklagen abzubauen.

Ministeriale Aufforderung an die bayerischen Hochschulen für eine "zeitnahe" Ausgabe der Studiengebühren

Quote by Staatsminister Heubisch:
Um die politische Unterstützung für die Erhebung der Studienbeiträge in Bayern nicht zu gefährden, möchte ich aber im nächsten Jahr dennoch nicht von einem weiteren Ansteigen der Restmittel berichten müssen, sondern auf einen Abfluss der angesparten Reste hinweisen können.

Das ganze Dokument und mehr Infos findet ihr auf
http://www.bayernleaks.de
You can't spell VordIploM without vim
na_fets
Member since Nov 2010
193 posts
Ups - das hätte wohl nicht in Studentenhände geraten sollen. Damit wird hoffentlich eine Lawine losgetreten.
Die Verwendung der Studiengebühren ist übrigens keine leichte Sache. Wir haben bei uns intern vor der StuBeiKo sämtliche Anträge gestrichen, die nicht zur Verbesserung der Lehre beitragen. Leider ist ein fünfstelliger Eurobetrag übrig geblieben und das Geld, das im Department ankommt, soll auch hier ausgegeben werden, so zumindest die Vorgabe von unserem Department. Ansonsten werden die goldenen Klobrillen des Sprachenzentrums nämlich gegen welche aus Platin getauscht, munkelt man. Also Geld ausgeben. Nur leider kommt von außen dann ziemlich schnell das Argument, dass ja alle Studiengebühren ausgegeben würden, man sie also nicht senken könne.
Was bleibt uns übrig? Theoretisch müsste man sämtliche StuBeiKos uniweit koordinieren und rigoros unnötige Anträge ablehnen. Mindestens genauso wichtig ist die Zusammenarbeit mit dem Zentralen Gebührengremium, sodass die Uni nirgendwo das Geld ausgeben darf.

Nochmal zum hinter die Ohren schreiben:
Studiengebühren, wenn überhaupt, nur zur Verbesserung der Lehre, nicht zur Bereitstellung der Lehre.

PS: Das schließt auch einen neuen Eingang für die Bib aus.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Studiengebühren abgeschafft werden müssen.
This post was edited on 2010-12-21, 19:08 by na_fets.
Ford Prefect
Pangalaktischer- Donnergurgler-Trinker
(Administrator)
Avatar
Member since Oct 2002
3298 posts
In reply to post #1
Vielen Dank für den Beitrag.

Der Brief hat den Weg an die Öffentlichkeit gefunden und ich fände es eigentlich schon gut, wenn diese ihn auch entspr. wahrnimmt. An den Hochschulen bleiben die eingezahlten Gebühren nur liegen, hier in der Informatik ca. 60% der eingezahlten Gebühren. Die Festlegung der Studiengebühren ist von dem nötigen finanziellen Bedarf zur Verbesserung der Lehrbedingungen völlig losgelöst. Die Studierenden sollen einfach nur zahlen, weil die Politik das in Bayern so will.

Fakt ist, dass selbst wenn allen Anträgen in der Informatik stattgegeben worden wäre, das die Ausgaben in Relation zu den Einnahmen noch nicht mal signifikant gesteigert hätte. Präker ist dabei, dass Heubisch in seinem Brief bereits die Argumentationslinie vorbereitet, die paritätische Beteiligung der Studierenden wäre für die liegengebliebenen Mittel verantwortlich.
Quote: <mute> mit Miranda macht irc kein spass :P <Loki|muh> dann geh doch wieder :)
<mute> ich benutze kein miranda <Loki|muh> na und? :)
This post was edited on 2010-12-21, 18:59 by Ford Prefect.
Ilendir
Member since Oct 2009
114 posts
na dann, hauptsache die Studiengebühren sind am maximum und die möchten lieber ihren Ruf retten als sich einen Fehler einzugestehen.

Danke für den Beitrag!

bleibt nur zu hoffen, dass sich was ändern lässt....am ehesten möchte man so etwas doch in den Zeitungen lesen.
This post was edited on 2010-12-21, 19:32 by Ilendir.
PoWerBaR
Power-Müsliriegel
Member since Nov 2006
345 posts
Vorschlag: Bereitstellung von SVN/GIT(*) Servern/Account für Studentische Abschluss (BA/MA/SA/DA) Arbeiten.
Grund: SVN der Uni ist nicht privat, viele Lehrstühle bieten keinen SVN/GIT Server an. Dabei ist nichts praktischer als im LaTeX Dokument mal eben die Version von Vorgestern mit der heutigen zu vergleichen.
Direkte Verbesserung der Lehre: Ja.

(*) Oder eine bessere/andere Versionsverwaltungssoftware
Sag mal, kennst du eigentlich auch Frauen, deren Namen nicht mit .jpg enden!?
na_fets
Member since Nov 2010
193 posts
Für 106 Mio. Euro am besten.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Studiengebühren abgeschafft werden müssen.
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
Fuer einen GIT-Server braucht man kein Geld ausgeben, sowas gibts in allen Varianten von trivial bis ganz ganz toll fuer umsonst. http://git.informatik.uni-erlangen.de. http://github.com. etc.

Fuer einen SVN-Server wuerde ich allerdings Schmerzensgeld verlangen...
mediadon
Avatar
Member since Nov 2009
289 posts
Fuer einen SVN-Server wuerde ich allerdings Schmerzensgeld verlangen...

+1 für so ziemlich jeden der sich dieses Semester am Sp Übungsbetrieb als "Nutzniesser" aktiv beteiligt hat
Object x = (int) KOENIGIN;
Airhardt
FAU-Mann
Member since Oct 2005
3263 posts
In reply to post #7
Wer es als legitimes Ziel und Mittel seiner politischen Arbeit ansieht, die Faktenlage dahingehend zu manipulieren, dass sie die eigene politische Linie bestätigt, der verletzt seine Pflichten als Vertreter des Volkes aufs Niederträchtigste.
neverpanic
Member since Sep 2008
1458 posts
Quote by Airhardt:
Wer es als legitimes Ziel und Mittel seiner politischen Arbeit ansieht, die Faktenlage dahingehend zu manipulieren, dass sie die eigene politische Linie bestätigt, der verletzt seine Pflichten als Vertreter des Volkes aufs Niederträchtigste.

qft. Ich hätte es nicht besser ausdrücken können, danke Airhardt.
palmcron
Member since Oct 2003
817 posts
In reply to post #1
Quote by Raim:
Das ganze Dokument und mehr Infos findet ihr auf
http://www.bayernleaks.de

Wie authentisch bzw. glaubwürdig ist bayernleaks denn?
Mich
Member since Dec 2008
337 posts
Quote by palmcron:
Quote by Raim:
Das ganze Dokument und mehr Infos findet ihr auf
http://www.bayernleaks.de

Wie authentisch bzw. glaubwürdig ist bayernleaks denn?

Keine Ahnung ... ich find aber erst mal gut das der "Little Brother" jetzt auch in Bayern "watched".

Hab in dem Zusammenhang gerade eine Anfrage an die Pressestelle des Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mit Bitte um Pruefung der Authenzitaet geschickt ... bin mal gespannt.

Ansonsten haette ich den naheliegenden Vorschlag den Studenten einfach nicht mehr Geld als man zeitnah ausgeben kann aus der Tasche ziehen.
na_fets
Member since Nov 2010
193 posts
Quote by Mich:
Ansonsten haette ich den naheliegenden Vorschlag den Studenten einfach nicht mehr Geld als man zeitnah ausgeben kann aus der Tasche ziehen.

Bravo! Genau das wäre die logische Konsequenz. Studiengebühren werden auf 300 Euro gesenkt, niemand verliert sein Gesicht dabei. Dazu muss ja nicht mal ein Gesetz geändert werden. (Laut Landeshochschulgesetz kann jede Uni die Höhe selber zwischen 300 und 500 Euro festlegen.)
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Studiengebühren abgeschafft werden müssen.
raspe88
Avatar
Member since Oct 2010
303 posts
Was ich äußerst amüsant an der ganzen Angelegenheit finde:

Damit in einigen Bereichen mehr Studiengebühren ausgegeben werden könnten - z.B. für mehr Tutoren in einigen Bereichen - müsste die Regierung erst einmal mehr Geld ausgeben, um die Grundbedingungen dafür zu schaffen, wie z.B. die Beseitigung von Raummangel. Man kann ja schlecht Tutoren einstellen, die dann Gruppen ohne Raum unterrichten.
Nicht wenige Experten sehen ihre Existenzberechtigung darin, einen relativ einfachen Sachverhalt unendlich zu komplizieren - Pierre Trudeau
asdfghj
Member since Dec 2009
16 posts
http://www.nordbayern.de/region/erste-enthullung-von-bayer…

Wenn man diesem Bericht Glauben schenken kann, ist das bayernleaks-Dokument echt und es gibt sogar schon eine offizielle, eher unbefriedigende Antwort.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen