Not logged in. · Lost password · Register

appolon4ik
Member since Oct 2006
20 posts
Subject: jemand Ahnung wie man die Lösung der Aufgabe 10, Beweis der Surjektivität verstehen soll?
??
thx
kabel
Member since Jan 2003
1009 posts
Kannst du das etwas ausführen?
appolon4ik
Member since Oct 2006
20 posts
naja laut der musterlösung kann man jede natürlliche n=>1 darstellen wenn man die Formel anwendet P(m,n) = 2^m * (2n+1) - 1. Bei mir scheitert es bereits wenn ich versuche irgndwelche Werte einzusetzen um P(m,n) = 3 zu bekommen, wobei m und n Elemnte der natürliche Zahl sein müssen.
Der Ich
93,333% Dipl.-Exzentriker
Avatar
Member since Oct 2006
3644 posts
P(m,n) = 3 für m = 2 und n = 0

Da natürliche Zahlen MIT der 0 definiert sind in der Funktion.

Und ja für die Surjektivität ist es nützlich diesen Hauptsatz der Arithmetik zu wissen.
* 01.10.2006, + 28.11.2011, † 31.01.2013
appolon4ik
Member since Oct 2006
20 posts
danke jetzt weiß ich wo mein Denkfehler war
Igor++
Avatar
Member since Oct 2005
578 posts
@appolon4ik
Bitte keine Doppelthreads
Hell, it's about time.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen