Not logged in. · Lost password · Register

VPROF
Member since Oct 2017
58 posts
Subject: Aufgabe 5.4
- Irgendwie komme ich mit der Aufgabe nicht klar kann mir jemand da weiter helfen ?
- Wie muss man da jetzt vorgehen? Die Aufgabenstellung ist undeutlich formuliert
This post was edited on 2019-05-30, 21:42 by VPROF.
Destranix
Erfahrener Webhelfer und Um-Rat-Frager
Member since Sep 2018
288 posts
Was ist denn da unverständlich?

Philosophenproblem weißt du ja, was das ist, oder? Kam ja in der Vorlesung und in den Übungen dran.

Und das musst du halt irgendwie in Java umsetzen mit Fork als Gabel, Philosopher als Philosophen und Dinner als Ersteller der gabeln und der Philosophen und starter der Threads.
I hate Forumssignaturen
VPROF
Member since Oct 2017
58 posts
Mein Problem ist was muss man bei Dinner machen ?
ich habe nur eine Anzahl von Philosophen am Tisch gegeben bei der a.)

was muss man in PhilsopherDeadlock machen und wo müssen die Threads mit der Schwesterklasse und der Run Methode implementiert werden ?
This post was edited on 2019-06-01, 13:05 by VPROF.
Destranix
Erfahrener Webhelfer und Um-Rat-Frager
Member since Sep 2018
288 posts
In Dinner erzeugst du die Philosophen und die Gabeln, teilst den Philosphen die Gabeln zu und startest die Philosophen.

In PhilosopherDeadlock implementierst du die eat-Methode, in der die Gabeln genommen, gegessen(Textoutput) und dann die gabeln wieder hingelegt werden sollen.

Philosopher implementiert Runnable und definiert auch gleich die run-Methode. Du musst also nur in Dinner threads mit diesen Runnables(PhilosopherDeadlock, etc.) erzeugen.
I hate Forumssignaturen
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen