Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  3  next 
ku
Member since Oct 2017
218 posts
Subject: Gute Google Alternative
Google wird mir langsam zu langweilig, kennt jemand hier gute Alternativen?
Airhardt
FAU-Mann
Member since Oct 2005
3249 posts
Ich hab mal für längere Zeit StartPage genutzt, aber die Ergebnisse sind einfach nicht so gut wie die direkt von Google.
Danach habe ich mit einer selbst gehosteten Searx-Instanz rumgespielt. Das ist zwar ein durchaus nettes Projekt, aber die Qualität der Ergebnisse ist ebenfalls erkennbar schlechter.

Mittlerweile bin ich wieder bei Google.
ku
Member since Oct 2017
218 posts
Mein Eindruck war auch das Google einfach gute Suchergebnisse liefert, deshalb frage ich ja...
dnsiv
Member since May 2017
51 posts
+1 Jonas S
DuckduckGo
since
Member since Oct 2014
19 posts
Konnte bis jetzt gut mit StartPage leben (nur in seltenen Fällen muss ich auf Google zurückgreifen).
Auch mobil macht sich das einigermaßen gut. Nur konsequent wenn man ein Google-freies Smartphone hat.

Problematisch wird es bei Dingen wie Google Maps:
OpenStreetMap/Osmand~ kommt da noch nicht ganz ran (heißt nicht, dass man es nicht nutzen sollte).
*Ralf
Avatar
Member since Oct 2011
760 posts
Quote by since on 2018-07-04, 04:04:
Problematisch wird es bei Dingen wie Google Maps:
OpenStreetMap/Osmand~ kommt da noch nicht ganz ran (heißt nicht, dass man es nicht nutzen sollte).
Ich finde die Karten von OpenStreetMap zumindest in Deutschland viel besser als die von Google. Zur Navigation kann ich https://maps.openrouteservice.org/ empfehlen.

Bei den Suchmaschinen sind startpage und DuckDuckGoGo natürlich die Klassiker, nur leider eben auch mit Servern in den USA.
Interessant finde ich noch Search Encrypt (Zypern) oder Swisscows (Schweiz), allerdings hab ich die bisher kaum getestet.
siccegge
Debian Dude
Avatar
Member since Oct 2009
296 posts
Quote by *Ralf:
Quote by since on 2018-07-04, 04:04:
Problematisch wird es bei Dingen wie Google Maps:
OpenStreetMap/Osmand~ kommt da noch nicht ganz ran (heißt nicht, dass man es nicht nutzen sollte).
Ich finde die Karten von OpenStreetMap zumindest in Deutschland viel besser als die von Google. Zur Navigation kann ich https://maps.openrouteservice.org/ empfehlen.

Kommt drauf an. Mit du gibst da so grob die Adresse ein kommt Google besser klar. Auch fuer random $ladennamen oder so.

Wenns drum geht die karte als solche zu haben und auch dinge wie Fuss/Radwegen hat Google nur shit in der Karte und Osmand ist deutlich besser. Selbiges fuer z.B. Wanderwege (vorausgesetzt sinnvolle lokale community oder typisches reiseziel von deutschen Spinnern oder so ;-)
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1880 posts
Also grade im Urlaub und fuer Freizeit ist OSM deutlich ueberlegen. Jeder Muelleimer am Trampelpfad durch die Pampa am Arsch der Welt ist verzeichnet, es gibt Offline-Karten die ohne Mobilempfang und ohne Roaming-Volumen zu verbraten funktionieren und es existieren Karten und Betriebsmodi fuer viele Spezialzwecke (Seefahrt, Wandern, Topographische Karten, etc). Die Karten sind deutlich aktueller als Google Maps (insbesondere in Deutschland und allen von Deutschen frequentierten Reisezielen) und haben im Allgemeinen auch keine obskuren Beschraenkungen in spezifischen Staaten.

Was es noch nicht gibt und wo Google tatsaechlich noch wirklich im Vorteil ist sind Stauinformationen.
kissen (Moderator)
Avatar
Member since Oct 2014
75 posts
In reply to post #7
+1 Ford Prefect
Quote by siccegge:
Selbiges fuer z.B. Wanderwege (vorausgesetzt sinnvolle lokale community oder typisches reiseziel von deutschen Spinnern oder so

Ich freue mich immer wieder, wenn neben engen Wanderwegen sogar Jägersitze und Wegweiser eingezeichnet sind :)
iridium (Moderator)
Member since May 2011
435 posts
In reply to post #8
Quote by arw:
es gibt Offline-Karten die ohne Mobilempfang und ohne Roaming-Volumen zu verbraten funktionieren

Hat Google Maps auch, kannst du dir in der Android-App für einen definierten Bereich klicken.

Was es noch nicht gibt und wo Google tatsaechlich noch wirklich im Vorteil ist sind Stauinformationen.

Naja, Google Maps ist schon deutlich mehr als nur "Karten", u.a. Bewertungen für Geschäfte (find ich persönlich häufig mäßig spannend) oder auch Routing für öffentliche Verkehrsmittel. Bin jetzt mehrere Tage quer durch eine (noch) fremde Stadt gedackelt und an der Stelle ist Google Maps IMHO quasi alternativlos. Die Android-App macht inzwischen nahtlosen Übergang zwischen ÖPNV-Navigation ('Noch drei Stationen sitzen bleiben, aussteigen in XY') und Fußgängernavigation, auch zwischen ÖPNV-Stationen (auch bei geographisch diversen Haltestellen a la 'Am Wegfeld').
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1880 posts
Grade bei oeffentlichen Verkehrsmitteln war meine Erfahrung mit Google sehr negativ, weil die Fahrplaene einfach Quark waren. Aber der letzte Versuch ist da auch schon zwei Jahre her.
Ford Prefect
Pangalaktischer- Donnergurgler-Trinker
(Administrator)
Avatar
Member since Oct 2002
3264 posts
Ich bin auch ein großer Fan von OSM, aber die Qualität, Detailgrad und auch Aktualität sind regional extrem unterschiedlich. Ich benutze OSM sehr gerne auf Reisen, aber ideal ist es oft nicht und Google Maps wäre (bzw. ist bei Mitreisenden mit Datenverbindung) an einigen Orten deutlich überlegen.

Ein guter Indikator dafür ist oft schon die Größe der Karte (in MB) des jew. Landes oder Staates. Ein Vergleich:

Kalifornien -- 970 MB, 424 km², 40 Mio Einwohner
Bayern -- 980 MB, 70½ km², 12½ Mio Einwohner
New South Wales -- 130 MB, 810 km², 7½ Mio Einwohner

Offensichtlich ist Deutschland wesentlich detailierter kartiert als die USA und Australien. Und was vor Ort schnell auffällt: Der Großteil der Geschäfte, Restaurants etc. fehlen in der OSM-Karte oder dort eingetragene Läden gibt es gar nicht mehr. In Osteuropa fehlen in ländlichen Gebieten dann teilweise auch ganze Straßen usw.

Öffentliche Verkehrsmittel sind bei der Google-Routenplanung manchmal extrem toll, manchmal echt scheiße und manchmal einfach nicht existent. Während OSM zwar keine Fahrpläne kennt, aber Straßenbahn- und Buslinien oft richtig toll annotiert hat (also den Linienverlauf als Overlay in Osmand, nicht nur Haltestellen anklicken und dort Liniennummern nachlesen). Zu dem Thema übrigens ein ziemlich interessantes Projekt aus Freiburg: http://tracker.geops.ch
Quote: <mute> mit Miranda macht irc kein spass :P <Loki|muh> dann geh doch wieder :)
<mute> ich benutze kein miranda <Loki|muh> na und? :)
ku
Member since Oct 2017
218 posts
Mein Eindruck ist einfach, ganz ohne Google ist echt schwierig, ich will aber eben vermeiden das Google "alles weiss", dh da wo es gute Alternativen gibt nutze ich diese.

Nicht alles Googlen, auch Mal ohne Handy sein und eine Alternative zu Googles Android nutzen ist glaube ich schon ein Anfang :-)
Airhardt
FAU-Mann
Member since Oct 2005
3249 posts
Was dabei schon mal enorm helfen sollte, ist der konsequente Verzicht auf ein Benutzerkonto. Also kein Gmail, keine Anmeldung bei YouTube, kein Play Store, kein FCM und - so schwer es auch fallen mag - kein Google+.
ku
Member since Oct 2017
218 posts
Auch wenn es Off-Topic ist aber woher kriege ich denn Apps ohne Play Store? Also ich muss jetzt nicht unbedingt jede neue und hippe App haben, aber manche Sachen nutze ich schon ganz gerne...
This post was edited on 2018-07-07, 12:41 by ku.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen