Not logged in. · Lost password · Register

elias007
Avatar
Member since Oct 2017
89 posts
Subject: Linux (z.B. Ubuntu ) parallel zu Windows 10
Hallo,
ich habe das Problem, dass mir mein Rechner immer sagt, dass ich (unter win 10) nicht mehr als drei Partitionen erstellen kann (die 3 wurden von win 10 erstellt) und deshalb keine freie Partition für Linux habe.
Kann mir jemand weiterhelfen?
MFG
 :-D
DerRoteBaron
Avatar
Member since Dec 2009
340 posts
Das hängt zuallererstmal davon ab ob du MBR oder GPT verwendest.

MBR (idR mit altem BIOS verwendet) ist steinalt und unterstützt bis zu 4 (nicht 3) primäre Partitionen. Wenn man mehr will muss man logische Partitionen nehmen. Hier steht in einem Eintrag ein Verweis auf eine weitere Partitionstabelle. Wenn du wirkich nur 3 Partitionen belegst ist es kein Problem eine weitere zu erstellen (am besten eine logische).

Bei GPT (idR mit UEFI verwendet) gibt’s mindestens 128 Einträge und somit eigentlich nie Platzprobleme.

Schritt 1 wäre nun festzustellen welcher der beiden Fälle überhaupt vorliegt. (Präzise Fehlerbeschreibungen sind bei sowas enorm hilfreich).

[Eigentlich ist Dual Boot technisch gesehen kein Problem, nur Windows ist durchgehen (absichtlich?) nach dem Prinzip "es gibt kein OS neben uns" programmiert]
https://gitlab.cs.fau.de/u/DerRoteBaron/projects
Ford Prefect
Pangalaktischer- Donnergurgler-Trinker
(Administrator)
Avatar
Member since Oct 2002
3266 posts
Vielleicht kannst du dir ja mal mittels Diskpart die Partitionstabelle auflisten lassen und sie uns hier zeigen. Das könnte aufschlussreich sein.
Quote: <mute> mit Miranda macht irc kein spass :P <Loki|muh> dann geh doch wieder :)
<mute> ich benutze kein miranda <Loki|muh> na und? :)
Zennoe
aka Tammi
Member since Oct 2017
10 posts
In reply to post #2
Quote by DerRoteBaron:
MBR (idR mit altem BIOS verwendet) ist steinalt und unterstützt bis zu 4 (nicht 3) primäre Partitionen. Wenn man mehr will muss man logische Partitionen nehmen. Hier steht in einem Eintrag ein Verweis auf eine weitere Partitionstabelle. Wenn du wirkich nur 3 Partitionen belegst ist es kein Problem eine weitere zu erstellen (am besten eine logische).

Es gibt unter MBR den sogenannten Extended Boot Record. Damit kann man eine Partition anlegen, die quasi weitere Partitionen enthält.

Wenn du es etwas komplexer aber dafür flexiber magst kannst du schauen, ob der Installer deiner Linux-Distribution LVM verwenden kann (Ubuntu's Installer z.B. hat dafür einen Haken, den man setzen muss). LVM müsste bei noch 2 freien Partitionsplätzen auch noch möglich sein, denn es wird die 3. Partition als Boot-Partition mit GRUB und einfachem Kernel benötigt. Die 4. Partiiton wäre dann eine LVM Volume Group.

Quote by DerRoteBaron:
Bei GPT (idR mit UEFI verwendet) gibt’s mindestens 128 Einträge und somit eigentlich nie Platzprobleme.
Windows unterstützt meines Wissens nach nur MBR für alte BIOS-Systeme und nur GPT für UEFI-Installationen.
elias007
Avatar
Member since Oct 2017
89 posts
Danke, ich probiere alle Lösungen mal, wenn ich Zeit hab:)
*Ralf
Avatar
Member since Oct 2011
762 posts
+1 Zennoe
Mit Windows-Boardmitteln kannst du auch einfach eine Partition so weit verkleinern, dass Ubuntu drauf passt. Die wird dann von Windows ignoriert und Linux kann die verwenden. Am besten am Anfang der Platte, dann gibt es keine Problem mit der Boot-Partition.
elias007
Avatar
Member since Oct 2017
89 posts
Also ich habe von jemandem gehört, dass Windows 10 bei den Updates immer was umstellt, sodass man immer wieder mal das Booten des Linuxsystems neu konfigurieren muss, stimmt das? Wenn ja bleibe ich erst mal bei eine virtuellen Maschine...
Airhardt
FAU-Mann
Member since Oct 2005
3252 posts
Das kann ich nicht bestätigen - auf meinen Kisten lässt Windows 10 GRUB brav in Ruhe.
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1880 posts
Nur wenn man mal den "Reparaturinstallation"-Knopf oder sowas erwischt fasst das den Bootloader an, sonst eigentlich nicht, ausser wenn man extrem viel Pech hat. Aber jedenfalls nicht regelmaessig.
Hasenichts
Member since Apr 2012
554 posts
Doch, das Problem hatten wir auch schonmal im Forum besprochen iirc, ich war jedenfalls davon betroffen unter windows 7.

https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-U…?forum=…
https://askubuntu.com/questions/838780/windows-10-changes-…
https://superuser.com/questions/525953/windows-8-changes-b…
A Microsoft representative answered my question on their official forum. They said that this is indeed the normal behaviour.

I solved the problem by running a .bat file at every system startup. The file does this:

bcdedit /set {fwbootmgr} DEFAULT {appropriate UUID}
Where "appropriate UUID" is the UUID in GRUB, and can be read from the list that "bcedit /enum firmware".

The bat files can be edited by opening the group policy editor (look it up in metro).

I wrote an article on the dual-boot issue at: http://tlfabian.blogspot.hu/2013/01/converting-dual-boot-m…
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen