Not logged in. · Lost password · Register

ghosty
Member since Dec 2014
61 posts
Subject: PASST - Erfahrungsberichte?
Hallo.

Ich bin aktuell dabei, mein nächstes Semester vorauszuplanen, da man sich ja für viele Veranstaltungen bereits anmelden muss. Auf meiner Wunschliste steht auch PASST. Mich würde interessieren, mit wie viel zeitlichem Aufwand ich während des Semesters zu rechnen habe. Ich frage, weil ich in einigen Punkten meiner Planung noch unentschlossen bin und dies nicht zuletzt vom zeitlichen Budget abhängt. Es geht mir wirklich nur um den Aufwand während des Semesters. Das Blockpraktikum findet ja vermutlich eh außerhalb der Prüfungszeit statt, da mach ich mir keine Sorgen.
Ich hoffe, das klingt nicht völlig unmotiviert meinerseits, ich möchte nur sichergehen, dass ich mir keine 40h-Woche einbrocke, wie viele Leute das beim Hackerpraktikum berichten. Ich habe hier leider keine ausführlichen  Berichte zu PASST gefunden und würde mich über einen Ausblick freuen.

Zur Einschätzung:
Ich bin Informatiker, 5. Semester Bachelor.
Vertiefungsvorlesungen in der Richtung, die ich bereits gehört habe: RA, BS
Vielleicht ist BS ja ein guter Bezugspunkt, um den Aufwand einzuschätzen?

Grüße
This post was edited on 2017-02-20, 23:51 by ghosty.
Hasenichts
Member since Apr 2012
554 posts
+2 GreenBourne, rupran
Ich hab PASST vor ein paar Jahren gehört, der Arbeitsaufwand war für 10 ECTS angemessen, denke ich. Anfangs kommt es viel kommt darauf an wie gut du dich schon mit git/genereller open source-Entwicklung auskennst, danach ist (ähnlich wie bei BS) eine gewisse Leidensfähigkeit und Kreativität was die Fehlersuche angeht gefragt. Eventuell wichtiger als in den meisten Fächern sind gute Englischkenntnisse für das Verstehen der Doku, da es quasi gar keine deutschsprachige Doku gibt. Ansonsten muss man halt Frickelscheiß in C bauen. Sehr viel kommt auf die Partnerarbeit an, wenn man das gut gemeinsam macht dann gehts deutlich schneller als wenn jeder für sich sein Süppchen kocht.
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
Die bisherigen Evaluationen (https://eva.fsi.cs.fau.de ) deuten eigentlich alle in Richtung "Aufwand den 10ECTS angemessen" bis "ein klitzekleines bischen mehr als 10ECTS". Was fuer mich bedeutet, dass das so OK ist, das bischen drueber schiebe ich mal frech auf "Studenten jammern halt immer ein bischen" :>

Die Vorkenntnisse C und Englisch bitte ich natuerlich ernst zu nehmen, sonst haut das mit den 10ECTS definitiv nicht mehr hin.
ghosty
Member since Dec 2014
61 posts
Oh, cool. Ich wusste nicht, dass Evaluationsergebnisse öffentlich zugänglich sind, wenn sie nicht explizit vom Lehrenden zB per StudOn geteilt werden. Das ist eine gute Stütze zum Einschätzen, danke.
Wenn man den angegebenen Zahlen glauben darf, dann ist so mit ca 10 Stunden die Woche zu rechnen. Das klingt machbar. Mit Partner ist die Motivation ja auch nochmal höher. :)

Englisch ist glaube ich kein Problem. Beim Coden ist doch quasi eh alles auf Englisch? Stackoverflow, Man-Pages, Kommentare, Tutorials, Paper... (Außerdem Serien, zB Mr. Robot :D)

C-Vorkenntnisse sind schon vorhanden (Allerdings nur unter Linux und keine externen Libs).
Aber wenig/kein C++. Ist hier wirklich C oder C++ gefragt?
bulsa
Member since May 2011
568 posts
+1 feni
Quote by ghosty:
C-Vorkenntnisse sind schon vorhanden (Allerdings nur unter Linux und keine externen Libs).
Aber wenig/kein C++. Ist hier wirklich C oder C++ gefragt?

http://harmful.cat-v.org/software/c++/linus
johnLate
Member since Jul 2014
251 posts
In reply to post #4
Ja, wirklich C.

In PASST wirst du viel mit dem Linux Kernel machen, und der besteht in erster Linie aus sehr viel C und ein bisschen Assembler.
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart.
Klausurumfragen: GRa, RK, IDB, BFS, Mathe4, Mathe3, KompAlg, AlgoKS
GreenBourne
Fenis Feminist
Avatar
Member since Apr 2012
269 posts
+1 psycrow
Gutes Projekt. Hat sehr viel Spaß gemacht trotz der vielen Arbeit. Ein guter Übungspartner ist sehr wichtig.
Hasenichts
Member since Apr 2012
554 posts
In reply to post #4
Quote by ghosty:
Oh, cool. Ich wusste nicht, dass Evaluationsergebnisse öffentlich zugänglich sind, wenn sie nicht explizit vom Lehrenden zB per StudOn geteilt werden. Das ist eine gute Stütze zum Einschätzen, danke.

Das sind sie nicht automatisch, man sollte viel mehr Dozenten dazu auffordern, ihre Evas bei der FSI hochzuladen (und die, die es tun, dafür loben)
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
In reply to post #4
Quote by ghosty:
Englisch ist glaube ich kein Problem. Beim Coden ist doch quasi eh alles auf Englisch? Stackoverflow, Man-Pages, Kommentare, Tutorials, Paper... (Außerdem Serien, zB Mr. Robot :D)

Ja, im Allgemeinen ist es kein Problem, nur sehr sehr wenige Teilnehmer kommen da in Schwierigkeiten. Allerdings gehen die Anforderungen fuer PASST ueber passive Nutzung der Sprache (also Lesen von Dokumentation) hinaus, Inhalt wird auch das Verfassen und Beantworten von Emails mit technischem Inhalt sein.

Wie gesagt, nichts was ueber den ueblichen Englisch-Schulstoff (plus die paar Fachbegriffe die man eh aufschnappt) hinausgeht. Wenn man im Englischen aber Probleme hat, dann ist das ein sehr grosser Zeitfresser und Demotivator.
ghosty
Member since Dec 2014
61 posts
Also das Praktikum klingt richtig spannend und ich will es gerne machen. Aber im Sommersemester sind zu viele Veranstaltungen, die ich noch im Bachelor hören will. Deswegen werde ich PASST im nächsten Wintersemester machen, sofern es dann zustande kommt. Vielen Dank für die Beratung!
arw
Dipl. e.t. Dipl. q.3
Avatar
Member since Oct 2005
1893 posts
Die Anmeldung ist ab kommendem Dienstag offen: https://waffel.informatik.uni-erlangen.de/signup?course=309
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen