Not logged in. · Lost password · Register

BTL
Member since Oct 2012
310 posts
Subject: Value function
Auf Folie 483 ist ja die Value function rekursiv definiert.
Was bedeutet die Schreibweise in der vorletzten Zeile mit den spitzen Klammern? Wenn man z.B. = als Prädikat mit zwei Argumenten sieht, bedeuten sie spitzen Klammern dann Gleichheit der Argumente?
Wenn man mithilfe dieser value function zeigen möchte, dass eine Formel semantisch richtig ist, kann man die Formel dann einfach in diese rekursive Definition einsetzen und schauen, ob am Ende T herauskommt?
Jazzpirate
Member since Oct 2016
767 posts
Die spitzen klammern sind geordnete tupel - i.e. <a,b> ist einfach das paar aus a und b, <a,b,c> das tripel etc.
Ein PrädikatenSYMBOL muss natürlich interpretiert werden durch ein tatsächliches Prädikat, i.e. eine Relation, i.e. eine Menge von tupeln. Ein tupel <a1,...,an> erfüllt die Relation R genau dann, wenn <a1,...,an>\in R.

kann man die Formel dann einfach in diese rekursive Definition einsetzen und schauen, ob am Ende T herauskommt?
hmm, ich glaube du meinst das richtige, aber "Formel in Definition einsetzen" klingt in meinen Ohren irgendwie falsch... :D Induktion halt ;)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen