Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  next 
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
Subject: Kalah Turnier
Ich hab mal die pdf auf studOn und das .git repository für's framework geupdated (README beachten!). Mir ist eingefallen dass eine unbeschränkte init-Funktion es erlauben würde, direkt am Anfang den gesamten game tree zu berechnen, weshalb ich jetzt einen time-constraint eingeführt habe: init-Funktionen haben 10 sekunden, die move-Funktionen jeweils 5 sekunden. Andernfalls sitzt man ne halbe stunde da und wartet bis das spiel losgeht... :D
BTL
Member since Oct 2012
310 posts
Kann man sich auf eine bestimmte Spielfeldgröße oder eine grobe Vorgabe und eine bestimmte Anzahl an Spielsteinen verlassen?
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
Kann man sich auf eine bestimmte Spielfeldgröße oder eine grobe Vorgabe und eine bestimmte Anzahl an Spielsteinen verlassen?
Ziemlich bewusst nein; ich würde wohl mal mit (3,3) anfangen und dann hochgehen... (20,20) oder so würd ich nicht ausschließen wollen, und sei's nur als tie-breaker ;)
BTL
Member since Oct 2012
310 posts
Oke. Und ist Multithreading erlaubt?
Shadow992
Member since Jan 2014
290 posts
Quote by BTL:
Oke. Und ist Multithreading erlaubt?

Weder Multithreading, noch multiprocessing ist erlaubt. Prinzipiell würde es vielleicht "gleich fair" bleiben, wenn multithreading für jeden erlaubt wäre, weil man ja abwechselnd zieht, aber der Fokus soll ja auf den Algorithmen/Heuristiken/Zügen/etc. liegen und nicht darauf ein möglichst gut paralellisiertes Programm zu schreiben. :D
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
Multithreading würde ich vermutlich auch nicht viel bringen, ich hab nur 4 kerne :D
since
Member since Oct 2014
21 posts
Quote by Jazzpirate:
Multithreading würde ich vermutlich auch nicht viel bringen
Man könnte zumindest während des gegnerischen Zuges selber weiter überlegen. Das macht der Mensch bei einem Brettspiel auch.
 Andererseits könnte man auch versuchen zu schummeln, indem z. B. mit hoher CPU- und I/O-Last der Gegner über das Zeitlimit gebracht wird.

Apropos Schummeln, ist die Verwendung von Runtime Reflection erlaubt?  <_<
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
Apropos Schummeln, ist die Verwendung von Runtime Reflection erlaubt?  <_<
Ich sehe nicht warum nicht, aber auch nicht warum dir das helfen sollte...?
Shadow992
Member since Jan 2014
290 posts
Quote by Jazzpirate:
Apropos Schummeln, ist die Verwendung von Runtime Reflection erlaubt?  <_<
Ich sehe nicht warum nicht, aber auch nicht warum dir das helfen sollte...?

Er meint das nicht so... (Pff mathematiker... Dennis du weißt wies gemeint ist, als "Rache" für neulich :P) Runtime Reflection ist natürlich je nach anwendungsgebiet erlaubt/sinnvoll. Aber wer jetzt anfängt irgendwelche gegnerische Züge vorauszuberechnen (indem man die gegnerische funktion aufruft...) geht den falschen Weg! Bitte seht es als "echten" Wettbewerb innerhalb der KI-Vorlesung und bitte macht nur das was eindeutig nichts ausnutzt, was man in einem echten wettbewerb nicht auch hat... Wir sind ja hier nicht im Hacker-Praktikum! :D
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
ber wer jetzt anfängt irgendwelche gegnerische Züge vorauszuberechnen (indem man die gegnerische funktion aufruft...)
ich sähe gar nicht wie das möglich wäre - selbst mit runtime reflection sollte der gegnerische agent gar nicht accessible sein... :D
Shadow992
Member since Jan 2014
290 posts
Quote by Jazzpirate:
ber wer jetzt anfängt irgendwelche gegnerische Züge vorauszuberechnen (indem man die gegnerische funktion aufruft...)
ich sähe gar nicht wie das möglich wäre - selbst mit runtime reflection sollte der gegnerische agent gar nicht accessible sein... :D

Ob das in Java auch geht weiß ich nicht, ich weiß nur, dass in C++ das mit etwas Aufwand durchaus geht. :D Vielleicht will man auch einfach nur die play-Methode für den Gegner mit einem vorbestimmten Zug aufrufen, man weiß nicht. Lieber einmal zu viel sagen, dass es um den Spaß geht und um den Algorithmus an sich als zu wenig.
Nichts desto trotz solange jeder auf seiner Seite des Spielbretts bleibt, ist alles gut. :D
Cliff_T
Member since Oct 2012
44 posts
Subject: Wertebereiche
Servus zusammen,

vorsichtige Frage: können wir davon ausgehen, dass es kein größerers Spiel als (127,127) gibt? Und wenn nicht, welche obere Grenze gilt dann? ;)

Danke!
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
können wir davon ausgehen, dass es kein größerers Spiel als (127,127) gibt? Und wenn nicht, welche obere Grenze gilt dann?
xD ich glaub die annahme ist fair, ja ^^
BreakFast
Avatar
Member since Oct 2012
353 posts
Sorry falls das in einem der 1000 anderen Threads gesagt wurde, aber diese Woche finden - bis auf das Turnier am Donnerstag - keine Uebungen statt, oder?
Jazzpirate
Member since Oct 2016
803 posts
Richtig; und Donnerstag ist auch weniger Übung als auswertung :D

Ihr könnt aber natürlich fragen zu blatt 7 stellen o.ä.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen