Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

arima
Mitglied seit 04/2014
6 Beiträge
Betreff: Klausurvorbereitung
Hey Leute,

besteht Interesse sich bezüglich der anstehenden RK-Klausur zu einer Lerngruppe zusammenzuschließen? Man könnte ein paar alte Klausuren durchmachen und sonstige Unklarheiten beseitigen ;)

Grüße

arima
Kuno_See
Zuseaner
Avatar
Mitglied seit 10/2013
280 Beiträge
Mach doch einfach beim Pad mit:

pad.stuve.fau.de/p/RK
Faire Mäuse.
arima
Mitglied seit 04/2014
6 Beiträge
Danke für den Hinweis!
caal
Mitglied seit 11/2014
36 Beiträge
Moin

Wollte mal die Leute Fragen, die sich gerade Vorbereiten und die schon mal vor kurzem die Klausur gesschrieben haben, ob man sich in einer Woche für dieses Fach vorbereiten kann zum Bestehen, während man parallel für GRa noch lernt.
Schieben möchte ich ungern aber das wäre das Risiko zu hoch durchzufallen? Bzw würdet ihr lieber eine schlechte Note haben als zu schieben?
Yannik
JustSheppyThings
Avatar
Mitglied seit 01/2014
174 Beiträge
schreibe RK dieses Semester und habe es nach einer Woche durch gehabt ohne allzuviel Stress, und da gabs noch kein PAD wo man mal schnell nachschauen kann weshalb man dann die meiste Zeit mit dem Loesen weniger Aufgaben verbracht hat, also sollte auf jeden Fall gehen
Break the cycle, rise above, focus on science.
David24
Mitglied seit 10/2011
60 Beiträge
RK alleine habe ich damals auch problemlos in einer Woche geschafft, ich weiß halt nicht wieviel Zeit du noch in GRa stecken must. Im Zweifel würde ich es lieber ein Semester schieben und es nicht riskieren am Ende ne 4.0 da im Zeugnis stehen zu haben.
caal
Mitglied seit 11/2014
36 Beiträge
Danke für die Antworten. Also ne Woche würde reichen.

Ja das Problem ist, dass ich GRa am Donnertsag erst schreibe und am Montag darauf würde ich dann RK schreiben. Eigentlich habe ich dann nur 3 einhalb Tage Zeit. Davor wird die meiste Zeit für GRa wegfallen.

Wenn ich die ganze Woche nur für RK lerne, würde ich denk ich auch problemlos bestehen.
Dieser Beitrag wurde am 18.09.2015, 14:59 von caal verändert.
*Ralf
Avatar
Mitglied seit 10/2011
758 Beiträge
Antwort auf Beitrag #6
Zitat von David24:
Im Zweifel würde ich es lieber ein Semester schieben und es nicht riskieren am Ende ne 4.0 da im Zeugnis stehen zu haben.
Denk aber dran: wenn du zu viel schiebst musst du irgendwann die Prüfungen nachholen, also
a) in einem späteren Semester (während du die Prüfungen aus dem Semester auch schreiben musst) oder
b) nach der Regelstudienzeit (7./8. Semester)

Keins davon kann ich empfehlen. Lern lieber rechtzeitig/unterm Semester.
Dieser Beitrag wurde am 20.09.2015, 14:29 von *Ralf verändert.
Volschaf
Mitglied seit 05/2013
213 Beiträge
Was genau spricht denn gegen
Zitat von *Ralf:
b) nach der Regelstudienzeit.
?
caal
Mitglied seit 11/2014
36 Beiträge
Man darf ja bis zu 2 Semester der Regelstudienzeit überziehen gell.

Wie ist das denn, wenn man nach 2 Semestern in ein anderes Fach wechselt? Ist man dann offiziell Erstie und hat wieder 6 Semester Regelstudienzeit oder nur noch 4 bzw 5? Ich mach halt schon Fächer aus dem 3. 4. Semester aber bin erst seit letzten Wintersemester in IuK eingeschrieben.
Dieser Beitrag wurde am 18.09.2015, 18:37 von caal verändert.
Volschaf
Mitglied seit 05/2013
213 Beiträge
Zitat von caal:
Man darf ja bis zu 2 Semester der Regelstudienzeit überziehen gell.

Wie ist das denn, wenn man nach 2 Semestern in ein anderes Fach wechselt? Ist man dann offiziell Erstie und hat wieder 6 Semester Regelstudienzeit oder nur noch 4 bzw 5? Ich mach halt schon Fächer aus dem 3. 4. Semester aber bin erst seit letzten Wintersemester in IuK eingeschrieben.

Kommt drauf an. Wenn du dir schon abgelegte Module anrechnen laesst, kann es sein, dass du in den Fachsemestern hochgestuft wirst, dann haettest du weniger Zeit. Dabei kommt es aber nur auf die ECTS an und nicht in welchen Fachsemestern die von dir abgelegten Module laut Regelstudienplan zu belegen sind.
Ansonsten beginnst du ganz normal im 1. Fachsemester.
caal
Mitglied seit 11/2014
36 Beiträge
Antwort auf Beitrag #8
Zitat von David24:
Lern lieber rechtzeitig/unterm Semester.

Danke für den Tipp...
Aber RK Lernen war einfach nicht drin in diesem Semester :D
caal
Mitglied seit 11/2014
36 Beiträge
Antwort auf Beitrag #11
Zitat von Volschaf:
Kommt drauf an. Wenn du dir schon abgelegte Module anrechnen laesst, kann es sein, dass du in den Fachsemestern hochgestuft wirst, dann haettest du weniger Zeit. Dabei kommt es aber nur auf die ECTS an und nicht in welchen Fachsemestern die von dir abgelegten Module laut Regelstudienplan zu belegen sind.
Ansonsten beginnst du ganz normal im 1. Fachsemester.

Ah gut zu wissen. Hab mir etwa 30 ECTS anrechnen lassen, also wurde ich wahrscheinlich 1 Semester hochgestuft.
*Ralf
Avatar
Mitglied seit 10/2011
758 Beiträge
Ob du hochgestuft wurdest erkennst du an deiner Imma, oder den anderen Belegen in meinCampus. Da steht vermutlich "Fachsemester: 2".

Das Hochstufen in ein höheres Semester ist nur auf Antrag möglich und mMn unnötig, da du dir damit nur selbst die Regelstudienzeit (und die zwei möglichen Zusatzsemester) verkürzt. Einen Vorteil gibt es soweit ich weiß nicht. Die Bachelorarbeit kannst du schreiben, sobald du 110 ECTS zusammen hast. Also theoretisch im ersten Fachsemester, wenn du 110 Punkte angerechnet bekommen hast.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen