Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  next 
*lisa
Member since Mar 2015
12 posts
Subject: Informatikfächer für Medizintechniker
+1 F30
Wir suchen Fächer im Umfang von ca. 20-30 ECTS, die wir in die Modulgruppe B5 Studienrichtung Bildgebende Verfahren als alternative Wahlmöglichkeit zu den bestehenden E-Technikveranstaltungen vorschlagen können.

Bisher haben wir: SP1, SP2, KonzMod

Unsere Studienstruktur findet ihr hier:
http://www.medizintechnik.studium.uni-erlangen.de/studiere…

Um in B5 Fächer einzufügen/zu verändern ist eine FPO-Änderung notwendig, B5.1-B5.3 und B5.7 sollen für alle als Pflicht bleiben, der Rest soll zusammen mit den neuen Inf-Fächern frei wählbar sein (17,5 ECTS).

Wir freuen uns auf weitere Vorschläge.
Sanjuro
Member since Mar 2013
184 posts
Ich denke "Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation (GRa)" und "Parallele und Funktionale Programmierung (PFP)"  wären noch sinnvolle Ergänzungen. Ansonsten vielleicht noch "Simulation und Wissenschaftliches Rechnen I (SiWiR I)", das hören die CEler auch schon im Bachelor, ohne vorher SP gehört zu haben ist das zwar sicher nicht ganz einfach aber machbar.
This post was edited 3 times, last on 2015-06-26, 16:01 by Sanjuro.
*lisa
Member since Mar 2015
12 posts
GRa klingt für mich auf den ersten Blick wenig interessant.

Wie sieht es denn bei PFP mit benötigten Vorkenntnissen aus? Wir haben AUD ja im ersten Semester und damit alles passt könnte es sein, dass PFP dann erst im 5. Semester gehört werden kann (immer etwa 30 ECTS pro Semester), was also eine sehr lange "Programmierpause" bedeutet.

SiWiR 1 haben wir in den Vertiefungsmodulen (B8.1) schon drin, würde ich jetzt auch nicht unbedingt nach B5 ziehen.

Was haltet ihr denn von "Advanced Design and Programming" (PSWT-ADAP) oder "Advanced Programming Techniques" (AdvPT)?

Ich schätze, da der Großteil der genannten Veranstaltungen im WS sind, muss man da eh ein bisschen rumbasteln.
Sanjuro
Member since Mar 2013
184 posts
Quote by *lisa:
GRa klingt für mich auf den ersten Blick wenig interessant.
In GRa lernt man wie ein Rechner grundsätzlich funktioniert, ich finde dieses Wissen schon sinnvoll, wenn man so ein Ding benutzt ;-).

Quote by *lisa:
Wie sieht es denn bei PFP mit benötigten Vorkenntnissen aus? Wir haben AUD ja im ersten Semester und damit alles passt könnte es sein, dass PFP dann erst im 5. Semester gehört werden kann (immer etwa 30 ECTS pro Semester), was also eine sehr lange "Programmierpause" bedeutet.
PFP sollte auch nach einer längeren Programmierpause kein Problem sein wenn man schon AuD gehört hat. Da geht es ohnehin nur um einen geringen Teil des Java-Sprachumfangs.

Quote by *lisa:
Was haltet ihr denn von "Advanced Design and Programming" (PSWT-ADAP) oder "Advanced Programming Techniques" (AdvPT)?
Ersteres hab ich nicht gehört.
Zu AdvPT: Was die Vorlesung betrifft, sollte das kein Problem sein. Was die Aufgaben angeht, gibt es die glaube ich in zwei Ausführungen. Eine für CEler und eine für Informatiker (so war das zumindest bei mir). Für letztere war das in den letzten Jahren immer ein kleines Projekt (Simulation und Optimierung von Macromanagement in Starcraft II). Um damit zurecht zu kommen, sollte man schon ausreichend C++-Kenntnisse mitbringen oder muss sich diese entsprechend aneignen. Meine persönliche Meinung ist, dass man von sowas eher die Finger lassen sollte, wenn man C noch nicht ausreichend verstanden hat (das tut man nach SP). Aber vielleicht ist die CEler-Fassung eher für euch geeignet, da geht es glaub ich eher darum erst einmal die Sprache zu lernen. Sprecht aber diesbezüglich am besten mal mit dem Dozenten (Dr. Harald Köstler).
Ford Prefect
Pangalaktischer- Donnergurgler-Trinker
(Administrator)
Avatar
Member since Oct 2002
3258 posts
Computergraphik ist eine schöne Vorlesung, die auch thematisch gut passt und keine weiteren Vorkenntnisse benötigt.
Quote: <mute> mit Miranda macht irc kein spass :P <Loki|muh> dann geh doch wieder :)
<mute> ich benutze kein miranda <Loki|muh> na und? :)
Hasenichts
Member since Apr 2012
554 posts
+1 F30
AppITSec, human computer interaction, Grundlagen des Software Engineering, Cyber-Physical Systems, DIY: Personal Fabrication kämen mir da so in den Sinn - ist da was dabei?
*lisa
Member since Mar 2015
12 posts
Computergraphik scheint gut zu passen und die aufbauenden Veranstaltungen (InCG,MobCG) könnte man dann als Vertiefung oder im Master belegen.

Grundlagen des Software Engineering wurde sozusagen schon "von oben" ausgeschlossen ;)

HCI haben wir schon im Vertiefungskatalog, würde ich da auch lassen. (Hab's selbst besucht, aber nach ein paar Wochen gelassen. Ist meiner Meinung nach noch nicht ausgereift...)

Die anderen drei klingen sehr interessant, da muss man wahrscheinlich nur schauen, ob das mit den Teilnehmerzahlen klappt. Ansonsten würde ich die drei dann für den Vertiefungsbereich vorschlagen. AppITSec wollte ich auf jeden Fall zusammen mit ForensInf aufnehmen lassen, da gab's im Winter nur ein Missverständnis und sie wurden bisher nur im Master hinzugefügt.

Wir werden natürlich noch den betroffenen Dozenten sprechen und sie nach ihrer Meinung fragen.
Hasenichts
Member since Apr 2012
554 posts
Quote by *lisa:
Grundlagen des Software Engineering wurde sozusagen schon "von oben" ausgeschlossen ;)

Nur falls das nicht klar war, das ist etwas anderes als Softwareentwicklung in Großprojekten (die Pflichtveranstaltung für Informatiker)
*lisa
Member since Mar 2015
12 posts
War klar. Ich hatte im Gespräch mit den Verantwortlichen, die an der FPO arbeiten, beides vorgeschlagen.
L. F. Ant
Avatar
Member since May 2011
1133 posts
In reply to post #8
Quote by Hasenichts:
Quote by *lisa:
Grundlagen des Software Engineering wurde sozusagen schon "von oben" ausgeschlossen ;)

Nur falls das nicht klar war, das ist etwas anderes als Softwareentwicklung in Großprojekten (die Pflichtveranstaltung für Informatiker)

*hust* *duckundweg*


Coole Neuerung, wenn SP für MTler wählbar wird!
Your argument is irrelephant.
*Ralf
Avatar
Member since Oct 2011
766 posts
Quote by L. F. Ant on 2015-06-30, 20:50:
Coole Neuerung, wenn SP für MTler wählbar wird!
Eine notwendige Neuerung, wenn du noch fragst. Ich glaube jeder Medizintechniker hat in AlgoKS gemerkt, dass ihm C fehlt. Und gerade auch das Programmen nicht-sequetiellen Codes ist den meisten fremd.
*lisa
Member since Mar 2015
12 posts
Also wenn wir das Ganze durchbekommen, werden SP (1 und 2), SP 1, PFP, GRa und KonzMod als zusätzliche Wahlmöglichkeiten in B5 aufgenommen.
Die anderen genannten Fächer werden leider alle "nur" in den Wahlvertiefungskatalog der Bildgebungsrichtung aufgenommen (begrenzte Teilnehmerzahl, mündliche Prüfung, Anwesenheitspflicht).
L. F. Ant
Avatar
Member since May 2011
1133 posts
Quote by *lisa:
(begrenzte Teilnehmerzahl, mündliche Prüfung, Anwesenheitspflicht).

Was heißt denn begrenzte Teilnehmerzahl? Und wer kontrolliert die Anwesenheitspfilcht? Wird das extra für Medizintechniker eingeführt?^^
Your argument is irrelephant.
hrom
Avatar
Member since Oct 2011
318 posts
+1 BreakFast
Anwesenheitspflicht macht irgendwie aus der Uni eine Schule....
Sheep (Moderator)
Member since Oct 2011
552 posts
In reply to post #12
+1 Ford Prefect
Quote by *lisa:
Die anderen genannten Fächer werden leider alle "nur" in den Wahlvertiefungskatalog der Bildgebungsrichtung aufgenommen (begrenzte Teilnehmerzahl, mündliche Prüfung, Anwesenheitspflicht).

Dabei muss aber unbedingt beachtet werden, wann überhaupt eine Anwesenheitspflicht verlangt werden darf!
Das dürfte in keiner der oben genannten Veranstaltungen der Fall sein!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen