Not logged in. · Lost password · Register

Page:  previous  1  2 
Legolas
Member since Dec 2002
72 posts
In reply to post ID 12350
Quote by Steppenwolf:
lol, stimmt schon.
ueberhaupt ist die ganze nomenklatur so geil:
  • muss mal schnell ein kind zeugen
  • ploetzlicher kindstod kann auftreten
  • zombiekinder muessen aufgesammelt werden
  • vater killt kinder
...

Ja, damit muss man in der Öffentlichkeit aufpassen, sonst stehen gleich die Bullen vor der Haustüre. ;)
fredator
Ca$h Carlo$
Avatar
Member since Mar 2003
953 posts
In reply to post ID 12350
Quote by Steppenwolf:
lol, stimmt schon.
ueberhaupt ist die ganze nomenklatur so geil:
  • muss mal schnell ein kind zeugen
  • ploetzlicher kindstod kann auftreten
  • zombiekinder muessen aufgesammelt werden
  • vater killt kinder
...


nicht zu vergessen dass man einem prozess den wunsch ueberbringen kann , doch bitte so net zu sein und bei naechster gelegenheit selbstmord zu begehen
1.Sys: ZX Spectrum +2, 128K RAM, 0MB HD, Kassettendeck, RS232 Interface
2.Sys: Nintendo GameBoyAdvance SP, Metallicblau, 32bit CPU, Sound, Video/Mucke/NES Player
3.Sys: Sega Dreamcast, 128Bit, 2Mem Cards, 10+Spiele, SNES emulator, 2 (!) Controller
juk
Member since Dec 2003
383 posts
In reply to post ID 12329
Quote by DerSchlumpf:
um die egtl frage nochmal aufzugreifen ... braucht man die mutex wirklich um das bounded buffers problem wie im skript zu realisieren? können sich leser und schreiber in die quere kommen?

ich bin ja geneigt nein zu sagen, d.h. man braucht mutex nicht. überholen können sie sich nicht , da das mit dem semaphoren full und empty sichergestellt wird. es gibt ja auch keine gemeinsames variablen, die man durch mutex schützen müsste.

was meinen die fachleute? ich lass mich gerne eines besseren belehren.

So ganz nachvollziehen warum das da so steht kann ich auch nicht mehr.
Aber Ihr habt recht - so wie die Loesung im Skript beschrieben ist kann
man auf den Mutex verzichten.
Der Mutex kommt wohl daher, dass bei der "klassischen Beschreibung"
des Erzeuger/Verbraucher-Problems nicht davon ausgegangen
wurde, dass man an den beiden Enden des Puffers eigentlich problemlos
nebenlaeufig einfuegen/auslesen kann, sondern dass der Puffer als
Ganzes vor gleichzeitigem Zugriff geschuetzt werden muss.

Freut mich aber trotzdem - wenn sowas so diskutiert wird, ist's zumindest
ein Zeichen dafuer dass das Problem echt kapiert wurde.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen