Not logged in. · Lost password · Register

matthias
Anonymer Informatiker
Member since Oct 2002
398 posts
Subject: Gemeinsamer Speicher (SHM) [E-46] / Klausur Juli 2001-3e
Hallo,

auf den Folien [E-46] steht:

Speicher, der mehreren Prozessen zur Verfügung steht
  • gemeinsame Segmente (gleiche Einträge in verschiedenen
Segmenttabellen)
  • gemeinsame Seiten (gleiche Einträge in verschiedenen SKTs)
  • gemeinsame Seitenbereiche (gemeinsames Nutzen einer SKT bei
mehrstufigen Tabellen)

Jetzt 3 mal die im Prinzip gleiche Frage:

  • jedes Segment hat seien eigene SKT, und man hat ein gemeinsames Segment bei SHM ⇒ d.h. wir müssten doch die gleiche SKT haben

  • oder kann es sein, dass jeder Prozess grundsätzlich nicht auf gemeinsame SKTs zugreifen kann (--> "gleiche Einträge in verschiedenen SKTs")?

  • oder ind "gemeinsame Segmente" und "gemeinsame Seiten" alternative Wege, SHM zu implementieren?


Und jetzt zur Klausur Juli 2001 - Aufgabe 3e)
e) Was passiert bei der Bereitstellung des gemeinsamen Speichers für beide Prozesse
in einer seitenadressierten Speicherarchitektur im Betriebssystem? In welchen
Datenstrukturen müssen welche Einträge vorgenommen werden, um den gemeinsamen
Speicher zu etablieren? Skizzieren Sie außerdem die Zusammenhänge zwischen
den logischen Adressräumen der beiden Prozesse und dem physikalischen
Adressraum.

Hier ist nicht shmget/shmat, etc. gefragt - sondern die betriebsysteminternen "Dinge"?
This post was edited on 2004-03-12, 11:45 by matthias.
Str1ch444
Member since Jun 2003
312 posts
Ich würde schreiben:

bei Shared Memory hat jeder Prozess seine eigene SKT, die aber Einträge haben, die auf die gleich physikalische Adresse zeigen.

Und das mit den logischen / physikalischen Adressräumen:

Evtl das Bild mit den "Einblendungen"?
Indem man den physikalischen speicher sieht, der in den logischen Adressraum von P1 und P2 eingeblendet wird.
tsunami
skankin´ foot
Avatar
Member since Jan 2003
352 posts
Deine erste Frage würde ich bejahen. Gleiche Einträge in versch. Segmenttabellen bedeutet ja: Einträge zeigen jeweils auf die gleiche SKT.

Bei der zweiten Frage würde ich somit 'nein' antworten. Man sieht ja auch bei der Nutzung gemeinsamer Seitenbereiche, dass Prozesse sehr wohl GEMEINSAM eine SKT nutzen können.

Ich denke dass die drei Punkte GEODERT zu verstehen sind: Prozesse können entweder gemeinsame Segmente oder gemeinsame Seiten oder gemeinsame Seitenbereiche haben. Somit stimme ich Dir bei Deiner driten Frage zu.
once you had a dream
of oceans, and sunken cities;
memories of things you´ve never known
and you have never known...   (Michael Stipe)
matthias
Anonymer Informatiker
Member since Oct 2002
398 posts
Quote by tsunami:
Deine erste Frage würde ich bejahen. Gleiche Einträge in versch. Segmenttabellen bedeutet ja: Einträge zeigen jeweils auf die gleiche SKT.

Bei der zweiten Frage würde ich somit 'nein' antworten. Man sieht ja auch bei der Nutzung gemeinsamer Seitenbereiche, dass Prozesse sehr wohl GEMEINSAM eine SKT nutzen können.

Sind damit nicht vielleicht eher _mehrstufige_ SKTs gemeint?
Tuttl
Avatar
Member since Sep 2003
170 posts
Wie könnte man die 3a und b beantworten?
Der Juk hat irgendwas von bounded buffers gesagt!?
Und nützt man dann dafür  zählende Semaphoren (Frage b).
Aber bei der detaillierten Beschreibung  haperts noch!?? :'(
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen