Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  next 
johnhdw2
Member since May 2011
2 posts
Subject: Klausurlösung WS 12/13 Aufgabe 4.2 gesucht
Hallo,

ich habe die Aufgabe mit Poisoned Reverse noch nicht ganz verstanden.
Bei der 4.2 soll man 2 Tabellen einmal mit und einmal ohne PR ausfüllen.
Ohne PR habe ich mir so vorgestellt:

Zeit     Von ... zu W      D...(W)       nh...(W)
t0             Y                   13              X
t1             X                   14              Y
t2             Y                   15              X
t3             X                   16              Y
t4             Y                   17              X
t5             X                   17              Z
t6             Y                   18              X


Wie sieht es dann mit PR aus?
Hat jemand evtl. auch eine Idee zur b)

Schonmal Danke für eure Hilfe!
MiriTheRing
Member since Oct 2011
38 posts
Meine Lösung aus der Übung sagt:

Zeit     Von ... zu W      D...(W)       nh...(W)
t0             Y                   20              Z
t1             X                   17              Z
t2             Y                   18              X

Mir ist aber nicht ganz klar wie die erste Zeile zu Stande kommt, ich dachte der einzige Unterschied ist, dass Y X sagt der Abstand zwischen Y und W sei unendlich?
Dann wäre die erste Zeile identisch wie die Lösung ohne PR.

Hat sich erledigt, durch PR sieht sowohl X den Weg von Y nach W als unendlich, als auch Y den Weg von X nach W als unendlich.

Zur b): Durch PR können nur Schleifen aus 2 Knoten verhindert werden, aber nicht aus 3.
This post was edited on 2013-09-25, 17:42 by MiriTheRing.
johnhdw2
Member since May 2011
2 posts
Ok, vielen Dank, hat mir geholfen :)
Hummer
Member since Nov 2011
10 posts
Hat eventuell jemand ne Lösung für die 1.3 a) und b) dieser Klausur?

Bei der a) müsste die Rechnung ja folgendermaßen sein: E* L/R + (N-1) * L/R => 1005 * 10^-3 = 1.005s

Zur b) Nun senden wir zwar mit einer Fenstergröße W=5, allerdings ohne Ack-Verzögerungszeiten -> wir senden analog zur a) mit "voller Bitrate", oder nicht?!

Vielen Dank!
quod erat demonstrandum
Member since Dec 2011
32 posts
Ich hätte hier ne Lösung für die 2.2 b anzubieten und wollte fragen ob ihr mir sagen könnt ob das was ich getrieben habe stimmt oder nicht.
http://imageshack.us/a/img710/8622/s74h.jpg
This post was edited on 2013-09-26, 12:21 by quod erat demonstrandum.
JohnnzBase
Member since Oct 2011
94 posts
In reply to post #4
Quote by Hummer:
Hat eventuell jemand ne Lösung für die 1.3 a) und b) dieser Klausur?

Bei der a) müsste die Rechnung ja folgendermaßen sein: E* L/R + (N-1) * L/R => 1005 * 10^-3 = 1.005s

Zur b) Nun senden wir zwar mit einer Fenstergröße W=5, allerdings ohne Ack-Verzögerungszeiten -> wir senden analog zur a) mit "voller Bitrate", oder nicht?!


a) stimmt so
b) Nein, denn das Fenster ist nicht groß genug, damit, mit den Verzögerungen, die durch die Store-Forward-Links entstehen, kontinuierlich gesendet werden kann. Es gibt Wartezeiten, wo auf ein ACK gewartet werden muss, und das Fenster noch nicht weiter verschoben werden kann.

Die Bedingung hierfür ist: W * (L / R) ≥ E * (L / R). Das gilt hier nicht, also gibts Wartezeiten.

Eine Wartezeit ist dann (W-E)*(L / R)=1ms lang.
Die Anzahl der Fenster, in die die Datei aufgeteilt wird, ist dann O / (L*W).
Warten muss man dann O / (L*W)-1 mal (für jedes gesendetes Fenster).

Damit dann die Gesamtdauer d_2 = d_1 + ((O / L*W)-1) * (W-E)*(L / R) = 1204ms

So haben wirs in der Übung gemacht. Eine Zeichnung hilft wahrscheinlich zur Veranschaulichung.
This post was edited on 2013-09-26, 13:09 by JohnnzBase.
Hummer
Member since Nov 2011
10 posts
+1 JohnnzBase
aah ok vielen Dank, das macht natürlich Sinn. Das ACK kann natürlich erst gesendet werden, wenn das Fenster auch angekommen ist.


Quote by JohnnzBase:
[...]

Damit dann die Gesamtdauer d_2 = d_1 + (O / (L*W-1)) * (W-E)*(L / R) = 1204ms


aber müsste die Klammerung nicht d_1 + ((O/L*W)-1) * ... sein oder? :)
fudd
Avatar
Member since Mar 2013
64 posts
@ quod erat

Ich glaube das stimmt nicht. C kann doch eigentlich ab 750 senden und es kommt mir komisch vor, dass du dann irgendwann krumme Zahlen hast.
quod erat demonstrandum
Member since Dec 2011
32 posts
Aber C lauscht doch von 320 bis 370(Hierher kommen die "krummen" Zahlen) und merkt dann, dass ein Jamming Signal (bei 350) auf der Leitung ist. Folglich geht C bei 370 (Ende des lauschens) in den Backoff für K*Backoff-time = 750.
Dann müsste C doch wieder bei 1070 lauschen anfangen (hatte ich vergessen) und dann ab 1120 bis 2120 senden!?!
Wieso sollte C denn schon ab 750 senden können wo er doch im Backoff ist?
fudd
Avatar
Member since Mar 2013
64 posts
Soweit ich mich erinnere geht C nicht in den Backoff weil es noch nicht angefangen hat zu senden.
LordSidyes
Lord
Member since Nov 2011
370 posts
In reply to post #9
Es handelt sich doch um das 1-persistente Verfahren, folglich spielt der Backoff keine Rolle,
da A, B, C bei besetztem Kanal einfach so lange warten, bis er wieder frei ist?
This post was edited on 2013-09-26, 13:52 by LordSidyes.
fudd
Avatar
Member since Mar 2013
64 posts
Ok, ich hab jetzt nochmal in die Folien geschaut:

1-persistent:
- wenn das Medium belegt ist, wartet der Knoten bis es frei ist und sendet dann sofort
- geringe Wartezeit aber mögliche neue Kollision, wenn mehrere Knoten auf freies Medium warten

nicht-persistent:
- wenn das Medium belegt ist, geht der Knoten in Backoff
- weniger Kollisionen aber längere Wartezeit

Ich denke bei einem missglückten Sendeversuch gibts aber immer ein Backoff, sonst würden beide missglückten Sender ja sofort wieder versuchen und das ganze würde nicht mehr funktionieren.

Der Vollständigkeit halber:

p-persistent:
- wenn das Medium belegt war und wieder frei ist, sendet der Knoten jeweils mit Wahrscheinlichkeit p oder wartet noch einen Slot mit Wahrscheinlichkeit 1-p
- Kompromiss
This post was edited on 2013-09-26, 14:00 by fudd.
quod erat demonstrandum
Member since Dec 2011
32 posts
In reply to post #10
Quote by fudd:
Soweit ich mich erinnere geht C nicht in den Backoff weil es noch nicht angefangen hat zu senden.

Ah das war mir nicht klar. Ich dachte immer jeder der nicht senden kann geht in den Backoff.

Also lauscht C dann von 320 bis 750 und fängt dann an bei 750 seine Daten zu senden. Diese kommen
dann bei 750 + 1000 + 450 =2200 bei A an und A fängt bei 2300 wieder an zu lauschen und sendet dann bei 2350 richtig?

Danke für die Hilfe.
fudd
Avatar
Member since Mar 2013
64 posts
Fast, A fängt erst bei 2350 (50 nichts + 150 sinnlos gesendet + 50 jamming + 3x700 backoff) wieder an zu lauschen. In dem Moment sendet aber gerade B. A lauscht bis B fertig ist und sendet ab 3300.
quod erat demonstrandum
Member since Dec 2011
32 posts
http://imageshack.us/a/img14/6346/e5k3.jpg

So neuer Versuch. Ist es denn jetzt korrekt?
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next 
Go to forum
Datenschutz | Kontakt
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen