Sie befinden sich hier: Termine » Studieninteressierte » Ist Informatik fuer mich das Richtige?   (Übersicht)

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Both sides previous revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Both sides next revision
studieninteressierte:studienwahl [14.02.2008 19:32]
131.188.30.62
studieninteressierte:studienwahl [23.09.2009 18:17]
neverpanic *Bachelor/Master und die grausame Grammatik
Zeile 7: Zeile 7:
   * Es sollte dir aber klar sein, dass **Mathematik** und **logisches Denken** ein sehr wichtiger Bestandteil sind. Wenn Mathematik in der Schule nicht gerade dein Lieblingsfach war, Informatik aber dein absoluter Traum ist, dann lass dich davon nicht gleich abhalten. Sei dir aber bewusst, dass du auch viel für Mathematik lernen musst.   * Es sollte dir aber klar sein, dass **Mathematik** und **logisches Denken** ein sehr wichtiger Bestandteil sind. Wenn Mathematik in der Schule nicht gerade dein Lieblingsfach war, Informatik aber dein absoluter Traum ist, dann lass dich davon nicht gleich abhalten. Sei dir aber bewusst, dass du auch viel für Mathematik lernen musst.
  
-  * Viele Informatikstudenten empfinden sich als "​matheschwach",​ anderen liegt dagegen das Programmieren nicht. \\ Da jedoch ​jeder in der Gestaltung ​seines **Hauptstudium** **frei entscheiden** kann, findet somit eigentlich ​keiner dort nicht seinen Platz. \\  Dagegen ​muss man im **Grundstudium** schon die ein oder andere Hürde nehmen müssen ​findet aber auch oft Kommilitonen,​ die beim **gemeinsamen Lernen** mit ihren Stärken die eigenen ​ergänzen können. +  * Viele Informatikstudenten empfinden sich als "​matheschwach",​ anderen liegt dagegen das Programmieren nicht. \\ Da jedoch ​die Gestaltung ​des Masters relativ ​frei entscheiden ​werden ​kann, findet somit eigentlich ​jeder seinen Platz. \\  Dagegen ​wird man im **Bachelor** schon die ein oder andere Hürde nehmen müssen ​– findet aber auch oft Kommilitonen,​ die beim **gemeinsamen Lernen** mit ihren Stärken die Eigenen ​ergänzen können.
- +
- +
- +
- +