Sie befinden sich hier: Termine » Studieninteressierte » Was ist Informatik (nicht)?   (Übersicht)

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Both sides previous revision Vorhergehende Überarbeitung
studieninteressierte:allgemein [14.02.2008 19:14]
plax
studieninteressierte:allgemein [20.07.2009 21:35] (aktuell)
neverpanic *kleinere Rechtschreibungs- und Zeichensatzkorrekturen
Zeile 5: Zeile 5:
 Wenn Informatiker also nicht gerade damit beschäftigt sind, mit //Lust und Laune// Drucker einzurichten,​ dann hocken sie den ganzen Tag vor dem Computer, um //​irgendetwas//​ -- hauptsache am Computer -- zu machen.\\ Wenn Informatiker also nicht gerade damit beschäftigt sind, mit //Lust und Laune// Drucker einzurichten,​ dann hocken sie den ganzen Tag vor dem Computer, um //​irgendetwas//​ -- hauptsache am Computer -- zu machen.\\
  
-Oder? - Vielleicht sind Informatiker ja auch diejenigen, die sich hauptsächlich **von Kaffee und Pizza ernähren**,​ um dann nächtelang wahlweise irgendwelche Rechner zu **hacken** oder die elitärsten **Assembler-** und **C-Programme** der Welt zu programmieren.+Oder? -- Vielleicht sind Informatiker ja auch diejenigen, die sich hauptsächlich **von Kaffee und Pizza ernähren**,​ um dann nächtelang wahlweise irgendwelche Rechner zu **hacken** oder die elitärsten **Assembler-** und **C-Programme** der Welt zu programmieren.
  
 Ganz anders dagegen die **Mathematiker**! \\ Ganz anders dagegen die **Mathematiker**! \\
Zeile 11: Zeile 11:
  
 In Wirklichkeit ist die Informatik aber in ihrer Theorie **stark mathematisch** geprägt. Manche empfinden sie gar als Teilgebiet der Mathematik oder "​echte"​ Mathematik, was vor allem historisch gesehen Sinn macht. \\ In Wirklichkeit ist die Informatik aber in ihrer Theorie **stark mathematisch** geprägt. Manche empfinden sie gar als Teilgebiet der Mathematik oder "​echte"​ Mathematik, was vor allem historisch gesehen Sinn macht. \\
-Auf der anderen Seite traegt natuerlich auch die Praxis - zu der Kreativität und Können beim Entwerfen((mehr als das Entwickeln selbst)) von Computerprogrammen und -algorithmen gehören - einen grossen Teil zum Begriff der Informatik bei. \\+Auf der anderen Seite traegt natuerlich auch die Praxis ​-- zu der Kreativität und Können beim Entwerfen((mehr als das Entwickeln selbst)) von Computerprogrammen und -algorithmen gehören ​-- einen grossen Teil zum Begriff der Informatik bei. \\
  
-Schlussendlich sollte ein **richtiger "​Informatiker"​** -- der von der Hochschule kommt -- bestenfalls,​ aber nicht zwingendermaßen,​ solide Software und/oder Hardware entwerfen können. \\ +Schlussendlich sollte ein **richtiger "​Informatiker"​** -- der von der Hochschule kommt -- bestenfalls,​ aber nicht zwingendermaßen,​ solide Software und/oder Hardware entwerfen können, bei der er theoretisch nachweisen kann, wieso er sie **genau so** entwirft, wieso sie also genau in dieser Form **effektiv** (also korrekt), **effizient** (also ressourcenschonend) und **sicher** arbeitet.
-Bei der er theoretisch nachweisen kann, wieso er sie **genau so** entwirft, wieso sie also genau in dieser Form **effektiv** (also korrekt), **effizient** (also Ressourcenschonend) und **sicher** arbeitet.+
  
-Es gibt also Informatiker - auch hier an der TechFak - die ganz sicher nicht wissen, wie man unter //Windows XY// einen Drucker installiert -- und das auch gar nicht wissen wollen! \\+Es gibt also Informatiker ​-- auch hier an der TechFak -die ganz sicher nicht wissen, wie man unter //Windows XY// einen Drucker installiert -- und das auch gar nicht wissen wollen! \\
 Wer meint, er kennt sich mit Windows gut aus, hat deswegen noch lange keine Ahnung von Informatik, und wer Linux-Kerneltreiber schreiben kann, auch nicht zwingend. Was auch bedeutet, dass **"​jeder"​** erstmal **für die Informatik geeignet** ist, der logisch denken kann. Wer meint, er kennt sich mit Windows gut aus, hat deswegen noch lange keine Ahnung von Informatik, und wer Linux-Kerneltreiber schreiben kann, auch nicht zwingend. Was auch bedeutet, dass **"​jeder"​** erstmal **für die Informatik geeignet** ist, der logisch denken kann.