Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Nebenfächer » index » bwling_2014   (Übersicht)

Pruefungsfach: BWL fuer Ingenieure (5 ECTS)
Pruefer: Prof. Voigt
Pruefungsart: Schriftlch
Zeit: 60 Minuten
Punkte: 60
Note: 1,0

Anmerkungen/Randnotizen:

  • die Zeit war wirklich angenehm und man konnte am Ende noch einmal ueber alles drueber lesen
  • die Antworten auf die Fragen bzw. Loesungen der Aufgaben sind direkt dem Skript entnehmbar
  • wie ihr an den Fragen erkennen koennt, geht die Klausur nicht ueber das Reproduzieren von Inhalten hinaus, man muss also nicht wirklich denken ^^
  • ich habe weder Vorlesung bzw. Uebung besucht noch Recordings angesehen, hatte aber nette Komillitonen, die mir gesagt haben, welche Abschnitte mehr und welche weniger relevant sind
  • am Ende der VL gibt es eine Stoffeingrenzung, der man auch vertrauen kann (also: Grosszuegig drum herum lernen)
  • ich habe effektiv drei Tage (Vollzeit) gelernt und an einem der Tage war am Abend das WM-Finale 2014

BW1 - Konstitutive Grundlagen

Eigenkapitalgeber, Haftung und Geschaeftsfuehrung sowie 2 Vorteile von „Einzelnunternehmung“

Zwei Arten von Standortfaktoren nennen, erklaeren und je zwei Auspraegungen/Beispiele nennen.

Dimensionen des Standortportfolios nennen. Welche Strategie steht im Portfolio oben rechts?

Marktanteils-Marktwachstums-Portfolio (BCG-Matrix) mit Achsen+Beschriftungen gegeben:
Schreibe die Schlagworte/Produkttypen in die Quadranten

Porter gibt strategische Empfehlungen fur Geschaeftsfelder: Nenne und charakterisiere diese „Normstrategien“

Nenne die vier Perspektiven der Balanced Scorecard.

Was steht an y-Achse und was an x-Achse bei der Methode „S-Kurve“. Welche Entscheidung wird mit dieser Methode unterstuetzt?

BW2 - Operative Leistungsprozesse

Technologie-Portfolio nach Pfeiffer mit T1 in Investitionsfeld und T2 in Selektionsfeld 1:
Erlaeutere die Normstrategien und ggf. deren Alternativen.

Ausgangspunkt und Engpass von Technology-push und Market-pull.

ABC-Analyse und Sourcingkonzepte kennengelernt: Welches Sourcingkonzept sinnvoll fuer A-Gueter und welches fuer C-Gueter, begruende.

Kurzfristike Programmplanung mit drei Produkten:

  1. Berechne nachvollziehbar die variablen Kosten fuer Produkt x
  2. Berechne nachvollziebar, wieviele Mengeneinheiten von Produkt y unter Beruecksichtigung der Einschraenkungen produziert werden koennen
  3. Berechne Deckungsspanne von Produkt z

Preis-Absatz-Funktion gegeben:
Bestimme Umsatzmaximum/Ertragsmaximum

Preis-Absatz-Funktion, Kostenfunktion und Gewinnvorgabe gegeben:
Bestimme Absatzmenge und Preis fuer minimalen Ressourceneinsatz.

BW3 - Unternehmensgruendung

Welche Kriterien sollten herangezogen werden, um eine (Geschaefts-)Idee zu bewerten?