Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Nebenfächer » Braindump Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung Sommer 2020   (Übersicht)

Braindump Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung Sommer 2020

(Definitiv nur eine Teilmenge der Klausur. Aber wirklich nicht schwer wenn man die Übungen gemacht hat. Es gibt wohl irgendwo Altklausuren, aber die sind in irgendwelchen Facetubegruppen versteckt.)

  • Was ist die Grundidee hinter dem Falsifikationismus?
  • Was ist bei der Gestaltung von Items einer Likertskala zu beachten? Gegeben waren zehn Items, man sollte fünf Kritikpunkte bringen.
  • Typischerweise finden vor Befragungen Interviewschulungen statt. Welche Probleme will man dadurch vermeiden?
  • Nenne zwei Merkmale, anhand derer man die Gleichberechtigung von homosexuellen Menschen in verschiedenen Staaten beuurteilen können.
  • Für eine Studie beauftragt von der lokalen Stadtverwaltung sollen Bürger ab 60 Jahren über Probleme in der Stadt befragt werden. Beeurteile Vor- und Nachteile der folgenden Designs: Querschnittsdesign, Paneldesign, Trenddesign. Welches Design ist am nützlichsten für die Kommunalpolitik? Welches Design wählt man als Forscher?
  • Migranten, die zwischen einem und drei Jahren sollen über Lebensqualität und Problemen befragt werden. Beuurteile wie gut sich folgende Verfahren dafür eignen: Onlinebefragung, Fragebogen, telefonische Befragung, persönliche Befragung.
  • Es wurde mit zwölf Personen ein qualitatives Interview von je einer Stunde geführt. Gefragt wurde nach Motiven, warum Eltern ihre Kinder in ein Internat schicken. Welches Auswertungsverfahren sollte gewählt werden? Warum? Um welche Art der Forschung handelt es sich hier?
  • Welche Formen qualitativer Datenerhebung gibt es?