Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Hauptstudiumsprüfungen » Lehrstuhl 4 » Prüfungsprotokoll EZS + BS 15 ECTS   (Übersicht)

Prüfungsprotokoll EZS + BS 15 ECTS

Dr. Sieh und Dr. Ulbrich halten eine angenehme Atmosphäre bei konstantem Druck. Ich bin an einigen Stellen etwas gehangen und wusste nicht, worauf die Frage abzielte.

Allgemein

Die Zeit war auf 30 Minuten begrenzt. Wir haben mit BS angefangen. Zeit wurde etwa 50:50 aufgeteilt.

BS

Welche Paradigmen gibt es im Betriebssystembau?

Bibliotheksbasiert, Monolith, Mikrokern, Exokern Ich habe kurz zu Biliothek bis Mikrokern gelabert, er wollte dann noch hören, dass vom Monolithen zum Mikrokern das Dateisystem und alles rund um Netzwerk aus dem Kern fliegt. Letzteres ist mir nicht eingefallen.

Wie wird eine Unterbrechung in Software behandelt? Beispiel Tastatur

Wichtige Aussagen: Unterbrechungen werden blockiert, Interrupt zunächst an PIC, dann weiter an CPU, die holt die Interrupt Nummer vom PIC und berechnet den Interruptvektor, der als Index für die Vektortabelle dient, in der Tabelle steht der Handler, der die Unterbrechung behandelt, Zeichen muss im Prolog abgeholt werden, weil das Statusbit solange aktiv bleibt, bis das Zeichen abgeholt wurde

Warum Prolog/Epilog-Modell? Kostet doch nur Zeit..

Unterbrechungen anderer Art mir eventuell höherer Priorität können bearbeitet werden.

EZS

Was ist der Unterschied zwischen einem EZS und einem general-pupose-BS?

Best-Effort bzw. Round-Robin reichen nicht, um Termine einzuhalten. Hier habe ich dann gleich die Gelegenheit genutzt, um die drei Arten von Terminen und den Umgang mit Terminüberschreitungen zu beschreiben.

Wie sieht das mit den Prioritäten aus?

Statische vs. dynamische Prioritäten. Mit statischen Prioritäten können RMA und DMA gut umgehen und mit dynamischen EDF.

Wann sind die Systeme (das Wort weiß ich nicht mehr)?

Er wollte auf die Planbarkeitsanalyse hinaus, da fiel dann der Groschen und ich habe Antwortzeitanalyse und Auslastung erwähnt.

Wann sind Unterbrecherbetrieb bzw. Hintergrundbetrieb gut?

Wenn alle nicht-periodischen Aufgaben höhere Prio haben → Unterbrecher, wenn umgekehrt Hintergrund.

Jetzt ist das ja nicht immer gegeben ...

Dafür gibt es dann die periodischen Zusteller: Polling, Deferable, Sporadic Ich habe Polling und Deferable und die dazugehörige Problematik erläutert, dann war die Zeit um.