Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Hauptstudiumsprüfungen » Lehrstuhl 4 » Puefungsfragen Betriebssysteme und Echtzeitsysteme 2008   (Übersicht)

Puefungsfragen Betriebssysteme und Echtzeitsysteme 2008

BS (WS 2007/08), EZS(WS 2007/08) Prof. Dr. Wolfgang Schröder-Preikschat, Beisitzer: Fabian Scheler April 2008 Bemerkungen zu Prüfung und Prüfer - Hauptdiplomspruefung - Ergebnis: 1,0

- Lockere Atmosphaere, kann ueber Sachen diskutieren und bekommt Hilfestellung wenn man nicht genau merkt worauf sie hinaus wollen

Fragen zu BS

- Erklaerung von einem Tastaturinterrupt bis zum lesenden Thread, das hat natuerlich dem entsprechend lange gedauert. (Wollten weniger die Hardware wissen, eher von der Interruptbehandlung ueber den Epilog, Scheduler bis zum Thread)

- Zweck von Epilogen (Latenz spielt ne Rolle, vorallem Synchronisation; block/wakeup kostet Zeit und sollte deswegen auch nicht in den Interrupthandler.)

- Aufbau von Semaphoren die ich als Mittel zur Synchronisation bei der ersten Frage verwendet hatte(p(), v(), waitingroom, block, wakeup im scheduler. P und V sind eigenes kritisches Gebiet. Synchronisation mit Epilogen oder cli,sti)

- Mutex als Möglichkeit der Synchronisation von Semaphoren? (Nein, Interrupthandler wuerde damit blockieren)

Fragen zu EZS

- Einteilung von Echtzeitsystemen(weiche/feste/harte termine; event-driven/time-driven)

- Unterschied taktgesteuerte/ereignisgesteuerte Systeme (ich hab das Einplanen erklaert, im einen Fall offline als statische Ablauftabelle, im anderen Fall was passiert wenn ein neues Ereignis eintritt)

- Synchronisation im taktgesteuertem/ereignisgesteuertem System (im ersten Fall durch die Einplanung womit man das einfach verhindern kann, im anderen Fall zum Beispiel durch Non preemptive crtical sections)

- Erklaerung der non preemptive crtical sections (Thread nicht verdraengbar, Nachteil: Verzoegert alle anderen)

- Erklaerung von Prioritaetverletzung und Prioritaetsumkehr(siehe Skript ;))

- Unterschied aperiodische/sporadische Jobs(Akzeptanztest)

- Einplanung von aperiodischen jobs(Hintergrundbetrieb, polling Server)

- Erklaerung von polling server (Verfuegt ueber ein Budget, wird periodisch aufgefuellt, verliert es komplett wenn keine weiteren Jobs vorhanden sind)