Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Hauptstudiumsprüfungen » Lehrstuhl 2 » Cluster Computing   (Übersicht)

Cluster Computing

Prüfer: Ronald Veldema

  • Einleitung: Fragen zu meinem Projekt
  • Arten von Clustern? High Throughput, High Performance, High Availability
  • Unterschied Cluster/Grid/Cloud-Computing
  • Er möchte kleine Nachrichten über MPI verschicken. Wie? MPI Rsend
  • Was zeichnet MPI RSend aus? Wie stellt man sicher, dass ein Receive auf das Rsend wartet? Mit Probe (blockierend)
  • Welche Möglichkeiten gibt es, ein Clusterprogramm zu vermessen? Netzwerkauslastung, Node-Auslastung, Geschwindigkeit (darauf wollte er raus)
  • Speedup (Amdahl, Gustafson) Formeln sowie deren Erklärung
  • Was ist parallele Effizienz?
  • Ich habe ein großes Problem, das nicht auf einen Rechner passt? Wie gehe ich vor? Partitionieren, Geisterzonen erstellen
  • Was ist Stencil-Code und wie funktioniert er?
  • Wie implementiert man in MPI ein synchrones Rsend? Mit probe()
  • Was gibt es für Lastbalancierungsalgorithmen?
  • Wie funktioniert der Tree-Walking-Algorithmus?
  • Wie ist die Netzwerk-Komplexität?
  • Welche Routing-Algorithmen gibt es und worin besteht der Unterschied?
  • Was ist der Unterschied zwischen Source-based und dynamischem Routing?

Mit keinem Wort kamen dran: DSM, Protokolle, Datenbanken, Multicluster, Exascale, Programmiersysteme (HPF, PGAS), sondern eben nur die oben angesprochenen Themen (Netzwerk, MPI, Allgemeines, Lastenverteilung). Grid und Cloud Computing kamen glaube ich nur dran, weil mein Projekt . Ich weiß nicht, ob das grundsätzlich seine Präferenzen sind, oder ob ich einfach nur Glück bzw. Pech hatte. Es kamen Frage (z.B. Speedup), die nicht in den Vorlesungsunterlagen standen. Würde ich mich nochmal auf das Fach vorbereiten, würde ich noch (!) weniger Aufwand treiben (keine vollen 4 Tage insgesamt), mich aber mehr auf die Grundlagen aus den ersten Themenbereichen konzentrieren. Aber hat schon gepasst.