Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Hauptstudiumsprüfungen » Lehrstuhl 1 » Forensische Informatik   (Übersicht)

Forensische Informatik

Studiengang: M.Sc. Informatik
Dauer: 20 Minuten
Prüfer: Prof. Dr.-Ing. Felix Freiling
Beisitzer: Dipl.-Wirtsch.-Inf. Michael Spreitzenbarth
Themen: Forensische Informatik

Allgemeines

Die ganze Pruefung ging nur ueber den in der Uebung angefertigten Bericht. Den koennte man sich sogar raus suchen (3 oder 4).

Die Pruefung lief angeblich (wie in der Vorlesung angekuendligt) in einem Rollenspiel ab. Ich (der Pruefling) als Sachverstaendiger mit seinem Bericht vor dem Gericht in Form des Pruefers (der dann Richter, etc. spielt) … davon habe ich aber nichts gemerkt.

Ablauf

Man muss zuerst mal erklaeren was man im Bericht gemacht hat. Als die Spuren erklaeren. Hier und da ein Paar Fachbegriffe.

Dann wird etwas Diskutiert in wieweit die Spuren manipuliert sein koennten und welchen Aufwand man betreiben muesste um die Spuren zu faelschen.

Am Ende kam die Frage: „Aber der Besitz von Nashornbildern ist nur verboten wenn das Nashorn unter 18 Jahren alt sind. Woran sehen Sie wie alt das Nashorn ist?“ Antwort: „Das muss ein anderer Gutachter klaeren.“

Anmerkung

Man muss nichts lernen und auch nicht viel koennen. Was eigentlich schade ist.