Sie befinden sich hier: Termine » Prüfungsfragen und Altklausuren » Hauptstudiumsprüfungen » Lehrstuhl 1 » Fortgeschrittene Forensische Informatik   (Übersicht)

Fortgeschrittene Forensische Informatik

  • Prüfer: Andreas Dewald
  • Lieblingsthema: BRAP
  • Zeit: 20Minuten

BRAP

  • Fragen doch tatsaechlich nach dem Namen des „verwandten Gebiets“
    • „CAM“ - waeren wohl noch weiter drauf eingegangen, aber da ichs nicht mehr wusste („Irgendwas mit 'C' und 'M'“) … hat sichs eruebrigt :-)
  • Definition „Was ist BRAP“
    • Definiert und ergaenzt welche Spuren ein Browser erzeugt
      • U.a. „technischen Vermeidbarkeit“, „semi-Persistenz“, „Sekundaerdaten“ erwaehnt
      • Habe erwaehnt, dass Cache als technisch-unvermeidbar einzustufen waere, weil kein „sinnvolles“ Surfen ohne Caching moeglich
        • Darauf wurde gefragt wo Cache warum abgelegt wird:
          • Wird nicht nur im HS sondern (hauptsaechlich) auch auf der HD abgelegt
  • Angreifermodelle erklaert
    • Bogen zum Browserfingerprinting gemacht und detailliert erklaert
  • Zu Anwendungsforensik-Bespielen kamen wir gar nicht mehr, weil „Zeit“

Netzwerkforensik

  • Definition samt ein paar Szenarien
  • Erklaerung der 3 versch. Arten der betrachteten Daten:
    • Verkehrsdaten + Netzwerk-Logdaten + Geraetedaten (samt Sicherungsreihenfolge)

Grundlagen- und Gesetzes-$FOO

  • Sollte auf unterschiedliche Ueberwachungsmethoden eingehen:
    • Quellen-TKUe, g00d 0ld TKUe, Onlinedurchsung
      • gesetzliche Grundlagen: Paragr. 100a, 94, 98 STPo oder eben TKG regeln
  • Detailfrage: Was unterscheidet die gesetzlichen Grundlagen von Gefahrenabwehr und Strafrechtsverfolgung?
    • ¯\_(ツ)_/¯ hatte keine Ahnung worauf die hinauswollten und hab was von „Antiterror“-Gesetzen geschwafelt
    • Was man hoeren wollte:
      • LKA und BKA haben jeweils eigene Gesetzesgrundlagen fuer Gefahrenabwehr und nicht jeder Hinz-Und-Kunz Dorfpolizist kann 'ne Ueberwachung einleiten.

Fazit

Faire Pruefung und angenehme Pruefungsatmosphaere. Leider kam das Gesetzes-$FOO doch recht ueberraschend, aber das gehoert wohl nun mal zur Forensik :-)