Sie befinden sich hier: Treffen » Hochschulpolitik » Studienkommission Informatik (StuKo)   (Übersicht)

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Studienkommission Informatik (StuKo)

Aufgaben

Die StuKo berät und „beschließt“ über alle Themen, die das Informatik-Studium betreffen. Dazu zählen insbesondere Änderungen an den Studien- und Prüfungsordnungen. Beschließt ist deswegen in Anführungszeichen gesetzt, weil Änderungen an der Studien- und Prüfungsordnung noch vom Fakultätsrat bzw. der Prüfungskommission der TechFak abgesegnet werden müssen, was aber in der Regel nur Formsache ist.

Zusammensetzung

  • je zwei Professoren aus den vier Säulen der Informatik
  • ein Vertreter aus der E-Technik
  • ein Vertreter aus der Mathematik
  • 4 Mitarbeiter
  • 2 Studenten

Dauergäste ohne Stimmrecht:

  • der Studienfachberater
  • der Geschäftsführer des Departments

Beschlüsse und Protokolle vergangener Sitzungen

Protokolle der StuKo-Sitzungen seit 21.12.2011 finden sich im SVN unter protokolle/stuko/.

Archiv

WS 2009/10

  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • GOPs werden auf 30 ECTS herabgesenkt.
    • Vorlesung „Praesentationstechnik“ ist keine Pflichtveranstaltung mehr.
    • Der zweite Pruefungszeitraum im Diplomstudiengang wurde abgeschafft.

WS 2006/07

Keine Sitzung.

SS 2006

Sitzung vom 28.06.06
  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • Theater- und Medienwissenschaften und Schwedisch wurden im Einzelfall als Nebenfach genehmigt.
    • Diskrete Simulation (Prof. German) wird als neues Prüfungsfach eingeführt.
    • Default-Zugang beim Türschlosssystem wird auf die Übungsräume im Erdgeschoss vom blauen Hochhaus erweitert.

WS 2005/06

Sitzung vom 30.01.06
  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • im Nebenfach BWL gibt es in Zunkunft nur noch das Modell Bodendorf. Gleichzeitig gilt das Wahlpflichfach BWL nicht mehr als Voraussetzung.
    • im Prüfungsfach Software Engineering gibt es zukünftig neben dem Angebot vom LS11 ein separates Modell B (Praktische Softwaretechnik), welches vom LS2 (Wilke, Hindl, Kipps) angeboten wird (Details siehe Studienführer).
    • das Mentorenprogramm wird als gescheitert angesehen. Die FSI soll in Zusammenarbeit mit Prof. Pflaum einen neuen Ansatz erarbeiten, wie die Studenten in Zukunft besser betreut werden können.
Sitzung vom 09.11.05
  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • Frau Rentsch wurde als neue Vorstands-/ Geschäftsstellensekretärin vorgestellt.
    • es gab einen Vorschlag für den Neuentwurf des Prüfungsfachs Software Engineering, dass der LS2, vertreten durch Dr. Wilke und die Honorar-Professoren Hindl und Kipps, zusätzliche Vorlesungen anbieten und Prüfungen in diesem Fach abnehmen dürfen. Die Abstimmung über den Neuentwurf wurde jedoch vertagt.
    • Prof. Wanka wird zum Nachfolger von Prof. Jablonski als Sprecher der StuKo gewählt.

SS 2005

Sitzung vom 04.05.05

WS 2004/05

Sitzung vom 15.12.04
  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • es wurde eine Kommission gebildet, die sich mit der Umstellung auf den BA/MA5)-Studiengang (geplant für den WS 2007/08) beschäftigen soll.
    • es wurde einvernehmlich festgestellt, dass Diplomarbeits-Vorträge ausgesprochen wünschenswert sind und auf sie nicht verzichtet werden sollte, dass aber, lt. Prüfungsordnung, für die Note ausschließlich die Arbeit selbst maßgeblich ist.

SS 2004

Sitzung vom 15.12.04
  • Wichtigste Beschlüsse / Meldungen:
    • Nebenfach Sport wurde im Einzelfall genehmigt.
    • Es wurde ein neuer Ablauf zur Prüfungsanmeldung im Hauptstudium vorgestellt.
    • Prof. Jablonski wird zum Nachfolger von Prof. German als Sprecher der StuKo gewählt.

Studentische Vertreter

1) , 2) , 3) , 4) , 6) , 7)
nur von FSIlern lesbar
5)
Bachelor/Master