Sie befinden sich hier: Termine » Hochschulpolitik » Studiengebühren » Verwendung der Studiengebühren im Sommersemester 2007   (Übersicht)

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Both sides previous revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Both sides next revision
hochschulpolitik:studiengebuehren:verwendung_ss07 [22.04.2007 19:02]
Ford Prefect *
hochschulpolitik:studiengebuehren:verwendung_ss07 [22.04.2007 21:09]
miniwahr
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Verwendung der Studiengebühren im Sommersemester 2007 ====== ====== Verwendung der Studiengebühren im Sommersemester 2007 ======
  
-Die Verwendungspläne für das Sommersemester sind seit einiger Zeit verabschiedet und entsprechend durchgewunken. Hier wollen wir euch darüber informieren,​ wie das Geld verplant ist. Die Ausgaben sind dabei noch nicht getätigt; d.h., dass man wohl erst Ende des Semsters genau wissen wird, wieviel Geld nun wofür tatsächlich ausgegeben wurde.+Die Verwendungspläne für das Sommersemester sind seit einiger Zeit verabschiedet und entsprechend durchgewunken. Hier wollen wir euch darüber informieren, ​{{:​hochschulpolitik:​studiengebuehren:​verwendung_studiengebuehren_ss07.pdf|wie das Geld verplant ist}}. Die Ausgaben sind dabei noch nicht getätigt; d.h., dass man wohl erst Ende des Semsters genau wissen wird, wieviel Geld nun wofür tatsächlich ausgegeben wurde.
  
 In der Informatik funktioniert das so: Die Gelder sind "​reserviert",​ das Institut aber zahlt erstmal die Rechnungen und holt sich dann die entspr. Ausgaben aus dem Studiengebührentopf zurück. Somit wird Geld für Hiwis auch wirklich nur dann ausgegeben, wenn diese ihren Vertrag schon in der Hand halten. In der Informatik funktioniert das so: Die Gelder sind "​reserviert",​ das Institut aber zahlt erstmal die Rechnungen und holt sich dann die entspr. Ausgaben aus dem Studiengebührentopf zurück. Somit wird Geld für Hiwis auch wirklich nur dann ausgegeben, wenn diese ihren Vertrag schon in der Hand halten.