Sie befinden sich hier: Termine » Hochschulpolitik » Bachelor- und Master-Umstellung   (Übersicht)

Bachelor- und Master-Umstellung

Zum Wintersemester 2007/2008 sollen alle Studiengänge auf Bachelor-/Master-Betrieb umgestellt sein. Das bedeutet, dass es keine Studienanfänger mehr für die bisherigen Diplomstudiengänge geben wird. Für Studenten, die bereits für einen Diplomstudiengang eingeschrieben sind, wird sich nichts grundsätzliches ändern. Diese können ganz normal ihren Diplomabschluss unter den Voraussetzungen erwerben, die zu Beginn ihres Studiums gegolten haben.

Grundsätzliche Informationen zur Umstellung auf Bachelor und Master findet ihr auf der Website des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Im Nachfolgenden ein Zwischenstand über die Planungen für den Bachelor-Studiengang der Informatik an der FAU, Änderungen sind nach wie vor möglich. Die komplette Umstellung auf Bachelor/Master wird sich noch ein paar Jahre hinziehen.

Aktuelle Planung für den BA/MA-Studiengang Informatik

Bachelor-Studium

Dauer

Ein entscheidender Unterschied zum bisherigen Diplomstudiengang, ist die zeitliche Einteilung. Statt einem Grundstudium von 4 Semestern soll das Bachelor-Studium auf 6 Semester ausgelegt sein, da er ja bereits als Abschluss gilt und deswegen mehr Inhalte vermittelt werden sollen. Mit den 6 Semestern orientiert sich das Institut übrigens am Informatik-Studium an den anderen Hochschulen in Bayern um einen späteren Ortswechsel zu erleichtern. Bei den meisten anderen Studiengängen an der TechFak ist ein BA-Studium mit 7 Semestern geplant.

Fächer

Der bisher geplante Inhalt entspricht im Groben und Ganzen dem alten Grundstudium. Zu den bisherigen Vorlesungen, die neu sortiert und umbenannt werden sollen, sind folgende neue Veranstaltungen geplant:

  • Logik u. Logikprogrammierung (Grundlagen für spätere Veranst.)
  • Konzeptionelle Modelle (Datenbanken u.a.)
  • Präsentationstechnik („Softskills“, soll Seminarcharakter haben)
  • Praktikum (7 SWS – wahrscheinlich in Form von größeren Programmier-Projekten, die in Gruppen bearbeitet werden)
  • Vertiefungsfach (10 SWS)

Die einzige Veranstaltung die wegfällt, bzw. inhaltlich aufgeteilt wird, scheint Theoretische Informatik III zu sein.

Prüfungen

Wie die ganzen Veranstaltungen geprüft werden sollen (also ob Schein oder echte Prüfung) und wann, ist noch eines der Themen, die bislang noch sehr offen sind. In der Regel (Ausnahme vermutlich wieder Mathe) sollen die Prüfungen aber semester-begleitend stattfinden und für jede Veranstaltung einzeln abgehalten werden. Was die Möglicheiten zur Wiederholung von Prüfungen betrifft, wird es möglicherweise für eine oder mehrere frühe Prüfung die Beschränkung auf 2 Versuche geben. Ziel dieser Hürde wäre es, dass Studenten, die ansonsten erst nach mehreren Semestern bzw. Jahren am BA-Studium scheitern und diese Zeit damit „verlieren“, frühzeitig dazu zu bringen sich umzuorientieren.

Master-Studium

Allgemeines

Über den Master-Studiengang ist noch nicht wirklich viel bekannt, was auch daran liegt, dass er erst später eingeführt werden muss. Höchstwahrscheinlich wird sich die entsprechende Kommission dabei sehr nah am aktuellen Hauptstudium orientieren. Der wichtigste Unterschied liegt darin, dass er aufgrund des längeren BA-Studiums lediglich auf 3 Semester ausgelegt sein soll.

Zulassung zum MA-Studium

Wie genau die Zulassung zum MA-Studium ablaufen soll, ist noch nicht genau bekannt. Einhellige Meinung im Institut ist allerdings, dass ein Master-Abschluss grundsätzllich das Ziel aller Studenten sein soll.