Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2017-10-11   (Übersicht)

Ständige Themen

Letztes Protokoll

Keine Anmerkungen

Unbeantwortete Mails

vadrak meinte bereits, eine Mail an die Stadtbibliothek wrt Cryptoparty schreiben zu können. Keine gegenteiligen Terminvorstellungen auf dem Treffen, vadrak darf gerne mit „Ja“ antworten.

[Chronologisch während des Treffens später:] Robert, der AuD-MT macht, bittet um Werbungsfolien für den Linux-Kurs. Letztes Jahr hat die FSI MT bereits angefragt, ob sie den Linux-Kurs bewerben dürfen, wir haben ihnen gesagt, dass sie das gerne können und Helfer vorbeischicken können. Wir antworten Robert mit „Ja“ und schicken ihnen Folien, sofern vorhanden. Außerdem laden wir wieder die FSI MedTech ein. preisi und tomabrafix haben sich dafür bereit erklärt.

Norbert Oster hat angefragt, ob wir den Linuxkurs in Zukunft auch vor (Semester|AuD-RIP)-Beginn durchführen können, da das RIP bereits in Teilen Linux-Kenntnisse voraussetzt und diese unter anderem im RIP wiederholt werden. Wir antworten ihm damit, dass wir das in naher Zukunft auf einem Treffen diskutieren werden, unaimed antwortet.

Irgendwer fragt nach irgendwelchen ARM-Boards („Sabre Lite“), wir antworten damit, dass wir keine Ahnung haben und nehmen u.a. das FabLab und den i4 ins CC, weil die eventuell Technik rumliegen haben könnten. unaimed kümmert sich.

Neue Dinge aus der Stuve

„Keine fürchterlich vielen neuen Dinge, weil… gibt halt grad nix“ :-)

Neue Themen

Linux-Kurs

Findet statt am 18. und 20.10. (nächste Woche Mittwoch und Freitag), Aufforderung seitens preisi, sich in den Doodle einzutragen (ging bereits per Mail rum: https://terminklick.stuve.fau.de/linuxkurs-helfer/). Räume sind CIP2 und BibCIP. preisi sucht noch Vortragende und kommt auf michy und dario zu, Rest ist organisiert, Räume sind belegt, Ausdrucke müssen noch getätigt werden. Fürs Durchgehen der Vorträge und Übungsaufgaben setzen sich die Vortragenden zusammen, meta-verantwortlich ist niemand in dem Sinne, preisi kümmert sich darum.

Sitzungstermin

Der Sitzungstermin nächste Woche wurde auf Donnerstag, 19:30 festgelegt. Passenderweise löst das auch das ct/st-Problem (st = sine tempore = pünktlich! _Nicht_ 19:45!) tomabrafix kümmert sich um das Reservieren der Räume (Vorstandszimmer ist auf Grund von Umbauten momentan nicht verwendbar, deswegen nutzen wir erstmal die Seminarräume neben dem Bib-CIP).

ESE

Es gibt viele Doodles, in die man sich eintragen sollte (Campusführung, Linuxkurs). Alle sind aufgerufen, sich einzutragen.

Vor langer Zeit gab es einmal die Tradition der Linux-Kurs-Helferessen (alle beteiligten Helfer des Linux-Kurses durften auf Departmentskosten essen gehen), im Zuge der Hochhausrenovierung durch ohnehin gestiegene Kosten im Sande verlaufen ist. Letztes Jahr haben wir versucht, diese wiederzubeleben und sind beim Department auf offene Ohren gestoßen, allerdings ist das auf Grund von explodierenden Kosten durch hohe Kaffeerechnungen (man erinnere sich) letztes Jahr nichts geworden. Wir starten dieses Jahr einen neuen Anlauf. Es gibt ein Mandat dazu, bei Brosch vorbeizuschauen und zu fragen, um dessen Ausführung sich iridium mit preisi klopfen darf.

Lehrämtler sind wie immer am Vormittag an unserer regulären ESE und werden danach zu Romeike weiter geschickt. Es gibt Mailverlauf dazu, Romeike weiß Bescheid, alles gut.

Zulleyy klopft freundlich bei Brosch und fragt nach seinen Folien.

Kevin kauft Kekse fürs FSI-Zimmer. Der Betrag dafür ist nicht genau festgelegt, wenns uns nicht passt, flamen wir ihn danach dafür.

Laut Broschs letzten Zählungen sind bereits 330 Ersties eingeschrieben, es könnten noch mehr werden - das ist allerdings noch ohne Master.

Mails an Studienanfänger mit Einladungsbriefen wurden noch nicht versendet, wird wohl auch auf Grund von datenschutzrechtliche Bedenken nicht passieren.

Die offizielle Erstsemesterbegrüßung der FAU in der Heinrich-Lades-Halle kollidiert terminlich mit AuD- und GTI-Vorlesungen am Donnerstag. Tom schreibt eine Mail an den i2 und i12 und weißt sie auf diesen Konflikt hin.

AK Wasserspender

Siehe oben, alter Standort ist gestorben. unaimed hat Planung des neuen Standorts (u.a. Kommunikation des Bauamtes) auf seiner TODO-Liste. Verwendung des kleinen Raums mit großen Gasflaschen wäre durch zusätzliche Anbringung eines CO2-Warngerätes unter Umständen möglich.

AKs

Nichts neues bei keinem AK. :-(

Kleine TODOs

Mail an Dominique Schröder/Wanka: Hat iridium auf dem Schirm

Sonstiges

Es wird keine KonzMod-Intensivübung mehr geben, weil sie keinen Dozenten dafür gefunden haben. Zur Kenntnis genommen.