Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2016-05-11   (Übersicht)

Anwesend: 21

Alte Themen

Mails

Mail zum Evaluationsportal der Maschinenbauer.

Diese wünschen sich noch mehr Features, und fragen nach aktiver Hilfe, diese umzusetzen.

Als Belohnung gibt es, unter anderem, Pizza, Mathe und mehr.

FlotterDreier Sommerfeier

Findet am 30. Mai statt.

Linux-Install-Party

Findet am Donnerstag (morgen), den 12.05. ab 16 Uhr statt.

Die Helferschulung war Mittags, die Folien werden noch rumgeschickt.

Es wird Tschunks geben, es wird noch eine Person zum Mischen dieser gesucht.

Falls noch mehr Leute helfen möchten, sollen diese sich noch melden, oder morgen etwas früher im Vorstandszimmer sein

Dreamspark

Jemand war im RRZE und berichtet. Üblicherweise wird das Dreamspark jährlich verlängert, und für jede Fakultät einzeln. Aktuell gibt es hierbei jedoch Probleme.

Das RRZE arbeitet aktuell an einer Lösung des Problems, was jedoch noch etwas dauern könnte.

Den Personen, die uns geschrieben haben, werden geantwortet.

Neue Themen

Berichte

KIF-Berichte

Die KIF ist die Konferenz der Informatikfachschaften und fand letzte Woche in Darmstadt statt. Einige aus unserer Fachschaft sind dorthin gefahren und berichten aus Arbeitskreisen. Generell scheint es eine gut organisierte KIF gewesen zu sein.

AK Relative Noten: Hier ging es um den Ausweis, wie gut Noten auf dem Zeugnis relativ zu anderen Studenten sind. Man kam zu dem Schluss, dass es dadurch keine (großen) Nachteile gebe, wenn man dies macht. Einige Probleme sollen dadurch gelöst werden (Bewertungen zwischen verschiedenen Studiengängen anhand der Note selbst ist kaum möglich, da diese stark abweichen (Bio vs Jura), so soll man einschätzen können, wie gut ein Student im Vergleich zu anderen ist). Andere Probleme hingegen, die auftreten, gibt es bei absoluten Noten auch bereits, somit werden keine neuen erschaffen. Hintergrund der Diskussion war die ECTS Grading Table, ein Plan, dass man Abschlussnoten auf dem Zeugnis mittels einer weiteren Bewertung, wie gut diese im Vergleich zu Studenten eines gewissen Umkreises (letzten 2 Jahre, bei zu wenig Datenpunkten auch studienähnliche Studengänge) sind, ergänzt. Die Diskussion auf der KIF bezog sich aber auch darauf, dass nicht nur auf der Abschlussnote, sondern auch für einzelne Module anzugeben. Resolution der KIF ist, dies sowhl auf Modul-, als auch auf Gesamtabschlussebene zu machen, falls es genügend Datenpunkte gibt. Bei zu wenigen Datenpunkten soll es weggelassen werden.

AK Studienarbeiten und Nutzungsrechte: Hier geht es darum, dass von Studenten verlangt wird, Nutzungsrechte an ihren Arbeiten abzutreten. An anderen Unis scheint es, im Vergleich mit der FAU, deutlich schlimmer zu sein. Insbesondere in FHs ist es üblich, mit der Industrie zu kooperieren, und dass Rechte (bei Abschlussarbeiten) bei der Firma liegen. Resolution der KIF ist, dass man dies in Pflichtveranstaltungen vermeiden soll.

AK Unterschiede in der Programmierausbildung: Hier wurde nach Programmiersprachen, die erlernt werden, aber auch nach besonderen Konzepten und Lehrmethoden gefragt, die außergewöhnlicher als alleinige Vorlesungen und Übungen sind (Hackathons usw) Dies scheint wenig aufschlussreich gewesen zu sein, niemand macht wohl etwas außergewöhnliches.

AK Informatik und Ethik: Hier ging es hauptsächlich darum, wie man eine entsprechende Veranstaltung halten würde. Es wurden diverse Fragen diskutiert, unter anderem, welche Thematik in die Veranstaltung hineingehöre, welche Begriffe man sauber definieren und abgrenzen müsste, welche Möglichkeiten und Verantwortung man habe, ob es wichtig sei, für wen man arbeite, bzw ob das in der Verantwortung liegt, und wie man ein solches Modul sinnvoll prüfen kann.

AK Scripte und Urheberrecht: Es soll geplant werden / 'bald' kommen, dass in Scripten jede einzelne Quelle dokumentiert und an die VG Wort) bezahlt werden soll. Als Script zählen, laut lokaler Recherche, wohl auch Vorlesungsfolien und ähnliche Medien. Der Preis scheint bei 0.8 cent pro Seite pro Hörer zu liegen. Laut Rechnungen auf der KIF ist dies ein hoher Betrag, der die Lehre effektiv töten würde. Es wurde von einer anderen Fachschaft ein Brief aufgesetzt, der vor Ort unterstützt wurde. Nach Berichten anderer scheint dieser Plan aber bereits seit einigen Semestern immer wieder zu kommen, aber nie durchgesetzt zu werden.

AK EDV-Infrastruktur: Ein Arbeitskreis, welche Fachschaften welche Infrastruktur nutzen. Hier ging es unter anderem um die Themen, welche Fachschaften ihre Server und Dienstleistungen hosten, wie sie sich in Social Media präsentieren, auf welchen Plattformen sie präsent sind, welche Software sie für ihre Mails und Kommunikation nutzen. Als Ergebnis wurde eine Liste zusammengestellt, die eingesehen werden kann.

Kl-Gespräche

Üblicherweise tauschen wir uns vor KL-Gesprächen mit dem Vorsitzenden über unsere Ansichten zu Themen aus. Dies wurde bei der letzten Gesprächsrunde jedoch vergessen.

Es soll für die nächste Sitzung rechtzeitig eine Mail geschrieben werden, und sich um einen Termin für ein Gespräch gekümmert werden. Da dies aber erst Anfang Juni ist, hat dies keine Eile