Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2014-10-30   (Übersicht)

Mitschrift vom 2014-10-30

Anwesend: 23 Alt-FSIler, 5 Neue

Durchgehen des letzten Protokolls

Anmerkungen kamen per Mail; Phi arbeitet sie ein, bevor er das Protkoll ins Wiki lädt. Leute, die zum ersten Mal da sind, sollen zukünftig nicht als Gäste gelistet werden.

Der Vorschlag, mündliche Prüfungstermine ins Wiki einzutragen, kam ursprünglich aus der TechFak.

Alte Themen

Götz-Mail: Persönliches Treffen

Ayane ist heute auch nicht da, wir sollten per Mail nachhaken.

Bericht aus der StuZuKo

Siehe Protokoll auf der Liste.

Alle Anträge wurden genehmigt, allerdings zum Teil mit deutlichen Anpassungen. Auf TechFak-Ebene muss sehr darauf geachtet werden, alles verfügbare Geld auszugeben. Hase möchte ein Modell ähnlich dem der Informatik vorschlagen, bei dem übrige Mittel in einen Topf für Tutoren wandern.

Arbeitsgruppen

Linuxkurs

Es waren deutlich weniger Leute da als angemeldet (50 bzw. 65 %). Wir begründen das damit, dass der Kurs am Wochenende und erst in der zweiten Woche war.

Erstigrillen

Rechnungen mögen bei Phi eingereicht werden.

Zwei Dinge am gleichen Tag mit den gleichen Leuten sind ziemlicher Organisationsaufwand, ein Hauptkoordinator für beide Veranstaltungen wäre womöglich hilfreich gewesen. Für die Zukunft macht es die Sache einfacher, beide Veranstaltungen wieder zu trennen.

Am Samstag gab es einige Defekte (Beamer im Hörsaal, Licht im Treppenhaus). Der Sonntag war der entspanntere Tag. Allerdings haben Helfer beim Grillen und Grills trotz der geringen Teilnehmerzahl gerade so ausgereicht.

Die Schließberechtigung für die Elektrotechnik hat nicht funktioniert, glücklicherweise war das Wetter gut und die Räume wurden nicht benötigt. In Zukunft sollten in solchen Fällen mindestens zwei Leute freigeschaltet werden.

Loscher kommt am morgigen Freitag und könnte unser Leergut mitnehmen, allerdings wurde das nicht angemeldet. Wer anwesend ist, sollte versuchen, dass es vielleicht auch so mitgenommen wird. Nachschub an frischen Getränken brauchen wir nicht dringend.

Abrechnungsdevice

Afri, t.animal und rudi_s treffen sich nächste Woche, um eine letzte Papier-basierte Abrechnung zu machen und das System umzustellen.

Linux-Install-Party

Vor der Sitzung war Helfertreffen. Kabel und das Vorstandszimmer sind reserviert, elli backt Waffeln aus den Resten von der MedTech-Feier. Motivierte für die Tschunk-Bar mögen sich bei siccegge melden.

Am Tag der Linux-Install-Party wird es um 12 Uhr eine Helfereinweisung gehen. Wer auf neueren Systemen noch kein Linux installiert hat, sollte daran teilnehmen, da sich durch UEFI einiges geändert hat.

Werbung fand statt beim Linuxkurs, außerdem im Forum und auf dem Stuve-Blog. Eine zusätzliche Mail über die Ersti-Mailingliste soll es nicht geben.

FSIen-Feier Wintersemester

Siehe Protokoll vom Treffen am Dienstag.

Tobi hat bei der FSV Tech angefragt, ob sie die Druckkosten für Plakate übernehmen möchte. Die Resonanz ist bisher wohl eher negativ; wir reden über eine alternative Finanzierung, wenn eine offizielle Antwort da ist.

TechFak-Mailverteiler

Das Thema ist auf mysteriöse Weise von der FSV-Tagesordnung verschwunden und wurde deshalb nicht besprochen.

Jukebox-Steuerung per SSH

Auf dem FSI-CIP-Rechner laufen auf den TTYs 7 bis 11 jeweils Login-Manager, sodass verschiedene Leute parallel eingeloggt sein können. Die Jukebox läuft weiterhin auf TTY 12 und wechselt nach Benutzung wieder zum zuvor benutzten TTY zurück.

Niemand hält die Steuerung per SSH für wichtig genug, sich darum zu kümmern. Die Arbeitsgruppe wird gestrichen.

Lehramtsese

Hase hat die Feedback-Mail an Romeike geschrieben, dieser hat sie positiv aufgenommen. Zukünftig soll die Lehramts-ESE am Nachmittag stattfinden.

Erstifoto-Workflow dokumentieren/automatisieren

Wurde getan, der Workflow ist im Wiki dokumentiert. Das Upload-Script funktioniert für den Einsatzzweck auch.

Kostenfreies Ticket ins ESE-Heft

wiedehopf schreibt goldkatze.

Neue Themen

Bericht von der FSV-Sitzung

Protokoll wird folgen.

Auf FSV-Ebene wurde die Stuve-Aktive-Mailingliste angesprochen, die Informationen zu Uni-weiter Hochschulpolitik bietet. Interessierte können sich bei dario oder unter https://lists.fau.de/cgi-bin/listinfo/stuve-aktive subscriben.

Die bereits bekanntgegebenen FSV-Sitzungstermine bleiben bestehen. Für die StuZuKo Tech gab es deutlich zu wenige Bewerber, weitere Interessierte werden gesucht.

Cryptoparty

Wir wollten gegen Ende des Jahres nochmal eine Crpytoparty veranstalten, das ist jetzt. Als Termin fassen wir mal die erste Dezemberwoche ins Auge.

Sehr viele Anwesende würden auf die Party gehen; relativ viele davon könnten sich auch vorstellen, mitzuhelfen. krabat und Hase setzen sich zwecks Orga zusammen. Die Werbung sollte soweit gestreut werden wie möglich, dennoch rechnen wir mit deutlich weniger Resonanz als beim letzten Mal. Wahrscheinlich reicht das Aquarium als Raum aus, das bekommt man allerdings nur freitags ab 14 Uhr und am Wochenende. Am Freitag ist die Toiletten-Situation besser, da das RRZE offen ist. Samstags müsste man Leute durch den i4 lassen.

Schließdienst-Kosten

Die Stuve hat mitbekommen, dass die Uni zukünftig keine Sicherheitsdienste bei studentischen Veranstaltungen bezahlen möchte, um insgesamt Kosten zu sparen. Dabei wird der Sicherheitsdienst häufig bloß von der Uni verlangt und ist aus Sicht der Veranstalter nicht unbedingt notwendig. Verschiedene mehr oder weniger kreative Vorschläge wurden von der Uni-Leitung abgelehnt.

Sprat und FSVen versuchen zu retten, was zu retten ist; dario ist aber nicht sehr optimistisch. Die FSV Tech möchte eine Liste der betroffenen Veranstaltungen erstellen. Allerdings scheinen die verschiedenen Initiativen zumindest von außen schlecht koordiniert, das sollte man möglichst bald ändern.