Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2014-02-27   (Übersicht)

Mitschrift vom 27.02.2014

Anwesend: 16 FSIler, 1 Gast

Neue Themen

Renovierungs-News

Es gingen Gerüchte um, dass die Finanzierung der Renovierung doch nicht absolut sicher ist, noch weiß aber niemand Genaueres.

t_animal schickt die Mail an alle, auch informiert werden die FSIen im Hochhaus, Mathe und WINF, ebenso der LS9, weil dort im Rahmen von GdI cipan durchgeführt wird.

Broschs Jobangebotemail

Kommt ins Forum.

Video-Dinge

Es ist wieder an der Zeit Vorlesungen zur Aufzeichnung auszusuchen. DerRoteBaron verfasst den Abstimmungs-Forenbeitrag. Wer Kontakt zu Lehrstühlen und Dozenten hat, kann gerne Überzeugungsarbeit leisten. Prinzipiell kommen auch Nebenfachvorlesungen in Frage, die Mehrheit entscheidet.

Was wir nicht schaffen, können wir dem Rechenzentrum weiterleiten, sie freuen sich über Vorschläge.

Jukebox

Wegen eines Fehlers in der Jukebox gingen die einzelnen Mounts verloren. Wer seine Musiksammlung auf der Jukebox verfügbar machen will, wende sich per Mail an thorsten_.

Alte Themen

eva.fsi

Es hat sich einiges getan, alle Bugs im Bugtracker wurden behoben. Eventuell wird die live-Version in der nächsten Zeit noch einmal aktualisiert.

GLo(LoP)-Gespräch

dario, rootzlevel, thorsten_ und Hasenichts haben sich mit Herrn Schröder getroffen. Er hält Prolog nicht mehr für forschungsrelevant. Er findet, dass funktionales Programmieren im Pflichtkanon sein sollte, in GLoLoP sei aber nicht genug Zeit dafür. Statt Prolog soll automatisches Beweisen mit „SPASS“ gemacht werden.

Unsere Taskforce wurde überzeugt, das Konzept klingt schlüssig.

Taskforce PFP

Es kam die Diskussion auf, ob Scala in PFP wieder durch eine rein funktionale Sprache ersetzt werden soll, etwa Haskell, und ob dessen Umfang vergrößert werden soll. In der Vergangenheit sagte Herr Philippsen schon einmal, dass er den Java-Teil nicht kürzen will. Für eine dedizierte Funktionale-Programmierung-Veranstaltung wären große Umstrukturierungen im Grundstudium von Nöten, wobei nicht sicher ist, dass diese wegen des großen Aufwands und Anforderungen von oben Anklang findet beziehungsweise zeitlich unterzubringen ist.

Hasenichts findet heraus, ob in der StuKo Unterstützung zu erwarten ist. Möglicherweise lässt sich die Aktion mit der Abschaffung der halben ECTS bündeln.

Da die Scala-Tools noch nicht ausgereift und stabil sind und Leute es als Vorteil sehen, eine Sprache zu lernen, die ein anderes Paradigma umsetzt, das nicht nur aufgesetzt und optional wirkt, werden thorsten_, siccegge, dario und Hasenichts mit Herrn Philippsen sprechen.

Ein Meinungsbild ergab:

  • Haskell oder eine andere rein funktionale Programmiersprache wäre in PFP besser: 7
  • Es sollte Scala beibehalten werden: 3
  • Rest Enthaltung

FSI-Server-Hosting

Seit der Zusammenfassungs-Mail des Gesprächs mit Herrn Wiese von dario nichts Neues.

Das Department wird in Zukunft auch ein Multisite-Wordpress verwenden.

Schülerinfotag

Lief.