Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2013-01-21   (Übersicht)

Mitschrift vom 21.01.2013

Anwesend: 25 Personen

Neue Themen

ESE-Evaluation

Kaese hat die Ergebnisse der Evaluation vorgestellt. Hasenichts speichert das Dokument im SVN und verlinkt es im Wiki. neverpanic spricht mit Herrn Frickel, ob sich wie bei den Lehrveranstaltungen eine Eva für die ESE einrichten lässt, weil damit der enorme Auszählaufwand wegfallen würde.

Berufungskommission »Angewandte Kryptographie«

dario und maxfragg melden sich als studentische Vertreter.

Master-ESE

Dieses Sommersemester wird es keine Bachelor-Erstis geben, d. h. wir können die ESE mit geringerem Aufwand stemmen. Wir wollen uns wie immer die Adressen geben lassen, um Einladungsbriefe zu verschicken. Neue Hefte lohnen sich nicht. Es bietet sich an in lockerer Runde alles Wissenswerte zu erzählen. In der zweiten Semesterwoche wollen wir einen Stammtisch organisieren. neverpanic spricht mit Herrn Brosch, um in Erfahrung zu bringen wie dieses Semester allgemein die ESE geplant ist. Am Dienstag, den 22.01. um 14:30 Uhr findet im E-Werk ein ESE-Treffen statt.

Reminder: Volksbegehren gegen Studiengebühren bis 30.1.

Unterschreibt für das Volksbegehren gegen Studiengebühren! Motiviert Freunde, Verwandte und (Un-)Bekannte! Es werden immer Leute gesucht, die flyern. Freiwillige melden sich bitte bei thelazt oder Katzenwal.

Reminder: Podiumsdiskussion Studiengebühren morgen, 22.01. ab 19 Uhr im Kollegienhaus

Macht Werbung und geht hin!

KL-Gespräch

Das Protokoll ging über die Liste.

Alte Themen

Versicherung für FSI-Veranstaltungen über FSV

Ist gestorben.

inaktive Themen aufräumen

  • Verschlechterung durch Nachkorrektur in der Einsichtnahme von Mathe A2: Ayane hat eine Mail an Herrn Purr geschrieben. Er wollte sich noch einmal melden, ist bisher aber nicht passiert.
  • Archivierung von Klausuren im SVN: bleibt doch noch in der Schlafend-Liste.

Forum GeoIP

Läuft. Bisher kam kein neuer Spam.

Rotstifte

mantra hat bei Frau Rentsch nachgefragt, ob wir Büromaterialien bekommen. Sie findet es heraus.