Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2010-04-26   (Übersicht)

Mitschrift vom 26.04.2010

Anwesend: 27 Personen

Alte Themen

KIF 38,0

Die Konferenz der Informatikfachschaften findet vom 26.-30.05. in Dresden statt. buntfalke fährt auf jeder Fall hin und schickt uns eine Infomail mit mehr Details an die Liste.

Sitzungstermine

Sven startet die wie jedes Semester die traditionelle Doodle-Umfrage und schickt den entsprechenden Link rum.

Neue Themen

Neue Mitglieder

Wir dürfen zwei neue Gesichter in unseren Reihen begrüßen, beide aus dem Jahrgang 2009WS:

  • Christian Dietrich („stettberger“)
  • Christoph Egger („christoph“)

ESE-Nachbesprechung

Wirklich viel zu besprechen gab es nicht. Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die Planungen waren mal wieder großteils auf den letzten Drücker und trotzdem hat (fast) alles geklappt. :-)
  • Der FSI-Vortrag bedarf einer grundlegenden Überarbeitung.
  • Beim Fotoschießen sollen sich die Leute - auch die Helfer - gefälligst nicht so zieren.
  • Vorschläge fürs Helferessen (oder einen Helferausflug) werden bis zum nächsten Treffen sammeln.

Projektarbeit

Wegen positiver Erfahrungen in der Medizintechnik schlagen Ford und Christian vor, auch in der Informatik über eine kleine Projektarbeit in einem der ersten Semester nachzudenken. Der Vorschlag stößt grundsätzlich auf Zustimmung, allerdings auch auf Zweifel bezüglich der Integration in die bestehende Studienordnung. mantra gründet eine neue Arbeitsgruppe, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen wird.

Freiwilliger gesucht!

Die bayerischen G8-Abiturienten müssen keine Facharbeit mehr schreiben, sondern nehmen stattdessen an einem „Wissenschaftspropädeutischen Seminar“ („W-Seminar“, „Propädeutikum“) in einem ausgewählten Fach teil. In gewissen Fächern ist auch ein Tag an der Uni dabei, an dem die Schüler mit Informationen berieselt werden - unter anderem wird Ford ihnen einbläuen, wie wissenschaftliche Forschungsprojekte funktionieren. Ganz nett fände er es, wenn sich ein Freiwilliger aus den Reihen der FSI fände, der ein bisschen über das Studium plaudert. Ford schreibt dazu eine Aufruf-Mail an die Liste.

Vernetzung mit RetroShare

Nachdem letztens eine Mail auf unsere Liste geflattert kam, dass Fachschaften bundesweit doch die tolle neue GnuPG-Web-of-Trust-basierte plattformunabhängige Open-Source-P2P-Kommunikationsplattform RetroShare zur Vernetzung nutzen (oder zumindest mal ausprobieren) sollen, beauftragen wir Sven damit, das Teil mal eingehend zu evaluieren und rauszufinden, ob es so viel taugt - und so viel eingesetzt wird - wie versprochen.

Studienbeitragskommission

  • Dem Antrag, Projektor + Audioanlage im H10 aus Studienbeiträgen zu erneuern, stehen wir mit Verweis auf die eigentlich zur Genüge bekannten Richtlinien zur Mittelverwendung geschlossen ablehnend gegenüber.
  • Wir begrüßen, dass der Studiengang Medizintechnik, der zu einem nicht unerheblichen Teil am Department Informatik beheimatet ist, künftig in der Studienbeitragskommission vertreten sein wird.