Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » treffen » mitschriften » fsi-mitschrift-2006-07-27   (Übersicht)

Protokoll von der FSI-Sitzung am 27.07.06

Anwesenheitsliste:

  • Christian Riess (Sprecher)
  • Christian Kollee
  • Silvia Schreier
  • Tolga Ulusoy
  • Johannes Jordan
  • Katti Giese
  • Christian Iwainsky
  • Roland Fraedrich (Protokoll)
  • Bruno Escherl
  • Thomas Janu

Überblick:

TOP 0: Essen bestellen

(Beginn 19:30)

TOP 1: Berichte

TOP 1.1: Bericht ueber die Studiengebührengremien / Kommission für Lehre

  • sichries: Satzung ist gestern verabschiedet worden (Senat)
  • Verteilung der Gelder ist aufgeteilt in 2 Ebenen (Uni/Fak)
  • Gremium auf Fak-Ebene paritätisch besetzt (2 Profs, 2 Studis) kann aufgestockt werden zu (5,5), wobei bei patt der Vorsitzende entscheidet
  • Gremium auf Uni-Ebene nur beratend und nicht paritätisch besetzt (5 Profs, 5 Studis, Prorektor(Studium/Lehre), 1 WMA)
  • Eliteförderung dezentral auf Fak-Ebene
  • Anteil der Gebühren auf Uni-Ebene gedeckelt auf 25%
    → Faks-bekommen also >= 75% des Nettogebührenaufkommens (also nach allen Abzügen)
  • Letztes Wort über Verwendung hat immer die Hochschulleitung (aber nicht eingreifen, sondern nur zusagen/ablehnen)
  • Verteilung der Gelder an die Faks berechnet sich nach Anzahl der Studenten, die in der Regelstudienzeit sind
  • unbekannt ist noch wieviel Geld wirklich in der Verwaltung hängen bleibt
  • grobe Schätzung vom Geld für Techfak: 1,8 Mio / Semester

TOP 1.2: Bericht ueber die Evaluationsergebnisse

  • FSIen sind solala weggekommen (teilweise böse)
  • FSI-Inf hat im allgemeinen überall etwas schlechter abgeschnitten als der Durchschnitt, wobei im allgemeinen die kleinen Studiengänge besser abgeschnitten haben
  • das gilt z.B. auch bei den Informationen über die Aufgaben der FSI
  • Teilnehmer: Von 3800 Studenten an der TechFak haben 520 an der Umfrage teilgenommen, wovon 102 Informatik studieren.
  • Allgemeine Meinung ist, dass wir etwas gegen die schlechten Noten machen wollen, wobei wir uns durch die Umsetzung der bisherigen Planungen (Bessere Webseite, Newsletter, Aktuelles Schwarzes Brett, Sprechstunden im CIP) eine deutliche Besserung erwarten

(Pause)


TOP 1.3: Prüfungsraster/Prüfungszeitraum

  • Prüfungsraster:
    • Das in Zusammenarbeit mit den TechFak-FSIen vom PA erarbeitete Prüfungsraster ist ein großer Fortschritt im Vergleich zur Prüfungsverteilung vorher.
    • Auch bei Wiederholungen liegen Prüfungen nicht mehr an einem Tag und im allgemeinen sind die Prüfungen breit über den Zeitraum gefächert.
  • Prüfungszeitraum:
    • Bei einem Wahlpflichtfach (Physik? Maschbau?) hat das PA den von den Studenten (und vom LS) gewünschten Ersatz-Prüfungstermin verboten.
    • Das lag aber daran, dass der Prüfungen nur innerhalb des Prüfungszeitraums stattfinden dürfen (Prüfungsordnung)

TOP 2: Berichte zu den übrigen TODOs (siehe AktuelleToDoListe)

TOP 2.1: Klausurbeschaffung

  • Folgende Klausuren werden momentan nicht angeboten: SoS2 (LS6), SoS3 (LS11), Algo1 (LS2), Algo2 (LS2), Algo3 (Probeklausur)
  • Ein Hauptproblem liegt vor allem darin, dass das gerade bei den neuen Prüfungen zur Gewohnheit wurde und dass man etwas gegen diese Entwicklung (gerade in Hinblick auf BA/MA) unternehmen sollte
  • Bei den LS soll noch mal konkret um die Herausgabe der Klausur(en) gebeten werden:
    • Frank geht zum Wilke (Algo2)
    • sichries / Johannes zur Saglietti (SoS3)
    • Roland zum Stamminger (Algo1)
  • In Zukunft soll sich der Verantwortliche (siehe Zuständigkeitsliste) nach jedem Prüfungszeitraum um die Herausgabe/Veröffentlichung der neuen Prüfungen kümmern
  • Falls sich LS ohne sinnvolle Argumente quer stellen, soll das Thema in der StuKo angesprochen werden

TOP 2.2: Klausurtabelle im Wiki

  • wurde von Gerhard erstellt

TOP 2.3: Steckbriefe / Fotos

  • Fotos müssen vorübergehend auf http://wwwcip.informatik.uni-erlangen.de/~fsi/images/headshots/ verlinkt werden
  • beim neuen Wiki können die Fotos hochgeladen werden
  • Silvia programmiert Java-Programm (Applet) zum erstellen vom Wiki-src
  • Sobald sie fertig ist mailt sie das Programm rum und jeder soll dann seinen Steckbrief erstellen

TOP 2.4: FSI-Server (Wiki / Überabeitung der Webseite)

  • Aktueller Zustand:
    • domain zeigt auf fsi-server, dort aber umleitung auf cip
    • WikiTaskForce hat sich für dokuWiki entschieden. Kann so ziemlich alles was wir wollen und ist ansonsten änderungsfreundlich
  • ToDo:
    • Migration
    • Inhaltsgruppe und Technikgruppe sollen sich absprechen
    • „Umzug“ soll in einer gemeinsamen Arbeitsaktion stattfinden
    • Termin: Donnerstag, 3. August (10 Uhr), erst Besprechung, später Umzug
    • Caro, Frank, Thomas kümmern sich um die Gestaltung der Webseite

TOP 2.5: Fressautomat

  • Johannes fragt noch mal bei Linster nach, was aus unserer Beschwerde geworden ist

TOP 2.6: Umfrage (Mentorenprogramm)

  • Ursprüngliche Idee war es eine Umfrage unter allen Informatik-Studenten zu starten, in der z.B. nach Verbesserungsbedarf gefragt wird
  • Linster hatte versprochen bei Bedarf sich um die Besorgung der e-Mail-Adressen aller Informatik-Studenten zu kümmern
  • Idee war jedoch zuletzt eingeschlafen
  • Planung: Umfrage nach dem 1. Semester, wenn wir per Newsletter selber Kontakt zu den Studenten haben

TOP 2.7: Schülerinformation

  • Bericht von sichkoll und Silvia
  • Kontakt mit Kleinöder und Brinda
  • Christian und Silvia haben alle Schulen in Erlangen + Spardorf abgeklappert und fast überall mit Lehrern geredet
    • gute Resonanz, wurden von Ideen bombardiert (z.B. mehrfacher Wunsch nach Kooperation mit Uni oder FSI)
    • Bericht zum Besuch beim MTG: Lehrer hat Schüler vom Inf-Studium abgeschreckt („…man braucht 1,0 im Mathe-LK um Inf zu studieren…“) und die Schüler (Mittelstufe) hatten kaum Ahnung, was Informatik eigentlich ist.
    • sichiwai hat erzählt, dass die eigentlichen Fachbetreuer am MTG von den Aktionen der FSI gar nichts mitbekommen hätten
    • Problem ist jedoch allgemein, dass der Informationsfluss an der Schule sehr schlecht ist. Nachdem Briefe gar nichts bewirkt haben, hatten Christian und Silvia versucht über Internet und ehemalige Schüler konkrete Kontaktpersonen zu finden, mit denen sie dann gesprochen haben. Dabei wurde auch jedes Mal angesprochen, dass unsere gewünschte Zielgruppe vor allem die K12/K13 ist und die Lehrer ihre Kollegen bitte über unsere Aktion informieren sollen.
    • Wenn möglich sollte man in Zukunft vielleicht konkreter auf die Fachbetreuer zugehen.

TOP 2.8: Linux-Einführungskurse

  • Aktueller Stand:
    • Inhalte sind abgeklärt (und Folien eingeteilt)
    • sichries war öfter bei Studentenkanzlei um nachzufragen, ob die Zettel wirklich verteilt werden
    • bisher jedoch noch keine Anmeldung (erwartet ca. 100 Studenten)
    • Studentenkanzlei sollte jedem Studenten den Zettel in die Hand drücken (bzw. leider erst im Nebenraum auf den verwiesen wird)
    • Anderes Problem ist möglicherweise der Hinweis, dass aktuelle Infos erst im August im Web zur Verfügung stehen
    • im Notfall sollten wir über Mathe-Rep Ersti-Informatiker erreichen
    • Frage nach den benötigten SWS: 2 [Wochen] x 3 [Tage] x (2 [SWS Vortrag]+ 5 x 4 [SWS Betreuung]) = 132 SWS

TOP 2.9: Vereinsgründung

  • Keine Neuigkeiten

TOP 2.10: gemütliches Arbeitstreffen

  • hat einmal mehr oder weniger erfolgreich stattgefunden

TOP 2.11: Überarbeitung der Startseite

  • erledigt

TOP 2.12: Probleme mit Grundstudiums-Vorlesungen

  • Johannes und Roland waren beim KMW wegen den Beschwerden über SoS2
  • KMW war überrascht, da Evaluation besser ausgefallen war als im Jahr davor, aber deswegen auch froh, dass wir ihn auf die Missstände hingewiesen haben
  • Evaluierung war aber wohl auch nicht besonders repräsentativ (dieses Jahr 42 Teilnehmer, letztes Jahr 19 Teilnehmer)
  • Etwas detailierterer Bericht vom Besuch gibt es hier.

TOP 2.13: Räume zum freien Lernen

  • erledigt und wird auch zahlreich genutzt

TOP 2.14: Orientierungsvorlesung

  • Einigen Studenten war währender Orientierung wohl unklar, was der Unterschied zwischen Wahlpflichtfach und Nebenfach ist
  • Vielleicht kann man beim nächsten mal zu Beginn vom ersten Vortrag 5 Minuten für allg. Infos abzwacken um das nochmal zu erklären
  • Ansonsten war die Orientierung dieses Mal zu lang und zu ungenau
    • man sollte nur zu den Fächern was sagen, wo man sich wirklich auskennt.
    • die Inhalte sollten nicht großartig wiederholt werden (dafür sind Profs da), sondern die persönlichen Eindrücke sind wichtiger
    • die Erklärungen sollten pro Fach auf ein paar Minuten begrenzt werden
  • Für´s nächste Mal:
    • vorher am besten kurz mit allen Treffen um zu klären, was die Leute erzählen sollen und was nicht
    • Längerer Termin (mind. 1 Stunde und hinter den anderen Vorträgen, damit die Studis anschließend noch fragen können)
    • e-Mail-Adressen von den Vortragenden bekannt machen, damit sich die Studis auch später mal an jemand wenden können
  • Allgemeine Kritik:
    • es scheinen nur 1/3 der Profs zur Orientierung zu kommen
    • sollten wir beim nächsten Mal kontrollieren und etwas dagegen unternehmen

TOP 2.15: Sprechstundenplanung

  • lief dieses Semester nicht gut (öfters nicht besetzt, CIP-Sprechstunde wurde nie umgesetzt)
  • Idee für´s nächste Mal:
    • zwei feste Termin (1 x Zimmer, 1 x CIP, Besetzung durch Rotation) und zusätzliche Termine auf Anfrage
  • Zusätzliches Problem: Allgemeines Verhalten im FSI-Zimmer (sollte eigentlich klar sein, aber es gab eine Beschwerde):
    • die Tür soll grundsätzlich offen sein, wenn jemand im FSI-Zimmer sitzt
    • wer sich im FSI-Zimmer aufhält sollte immer für Fragen aller Art zur Verfügung stehen
    • auch wenn wir nicht direkt zuständig sind (z.B. CIP), sollten wir versuchen zu helfen (z.B. bei Quota-Problemen) oder wenigstens konkret sagen wo derjenige Hilfe bekommen kann

TOP 2.16: Hochschulwahlen

  • Es gab Beschwerden von Studenten, dass sie nicht wie letztes Jahr an Hochschulwahlen erinnert wurden
  • FSIler haben zwar wieder an die Wahl erinnert, aber man kann nicht alle Vorlesungen/Jahrgänge abklappern
  • Im nächsten Jahr sollen Profs verstärkt erinnert werden auf die Wahlen hinzuweisen, z.B. auch durch zur Verfügung stellen von einer kleinen Folien
  • Dabei sollten die Studenten auch noch mal daran erinnert werden, dass der Wahlzettel nicht notwendig ist.

TOP 3: Planung

TOP 3.1: Besprechung und Einteilung der Zuständigkeitsliste

  • ChristianKollee und SilviaSchreier haben eine Zuständigkeitsliste vorgestellt (siehe pdf)
  • Für die Übergeordneten Punkte wurden Hauptverantwortliche gesucht:
    • 1.1 Studium: Thomas Janu
    • 1.2 Studienanfang: Christian Kollee, Katrin Giese
    • 1.3 Veranstaltungen
    • 1.4 Hochschulpolitik: Bruno Escherl
    • 1.5 Schule: Christian Kollee, Silvia Schreier
    • 1.6 Sonstige Projekte
    • 2 Interne Verwaltung: Roland Fraedrich
  • Ansonsten haben sich verschiedene Leute schon für verschiedene Unterpunkte gemeldet. Näheres siehe Aufgabenliste

TOP 3.2: ESE

  • ESE-Planung sollte möglichst bald anlaufen, bevor viele mit Prüfungen beschäftigt sind
  • Organisation übernehmen sichkoll und Katrin
  • ESE-Planung wurde auf einen anderen Termin verschoben. Terminplanung siehe ESE-Planung.

(Ende 23:15)