Sie befinden sich hier: index » fsi » organisation » taskforces » pruefungstermine   (Übersicht)

Arbeitspunkt Prüfungstermine

Verantwortlich: —
Helfer: keine
Status: abgeschlossen; bei Weckzeiten stets zu aktualisieren
Weckzeiten: alljährlich Ende Oktober und Ende März
Aktualisieren:

1. Persönlich und vormittags beim Leiter des Prüfungsamtes vorbeigehen. Der Leiter des Amtes ist immer viel beschäftigt. Darum lohnen sich Blitzbriefe erfahrungsgemäß nur, wenn man zuvor angerufen hat — die telefonische Erreichbarkeit ist jedoch begrenzt. Rein telefonische Bitten und Blitzbriefe gehen oft unter. Andere Mitarbeiter verweigern vorsichtshalber die Herausgabe der Daten; so können sie nichts Falsches tun — Prüfungstermine werden häufig als heikel angesehen.

  1. per Blitzbrief an Andreas Hoffmann wenden, der zur Zeit die Pläne verwaltet. Er weiß vom Leiter des Prüfungsamtes, dass wir die Daten bekommen können.
  2. Nach dem „Prüfungsraster für die TechFak“ fragen. Das geht Fakultätsweise.
  3. Gleich dazu sagen, dass es für die Aktualisierung des Prüfungsrasters der FSI-Informatik benötigt wird.
  4. Dranbleiben: Liegt keine digitale Reinschrift des aktuellen Standes vor und kann daher nicht an die Liste geschickt werden um eine Kopie bitten. Es wird ständig irgend etwas manuell auf einem großen Ausdruck verändert – der aktuellste Stand ist dann nicht im Rechner. Datum auf die Kopie schreiben, digitalisieren und hochladen.
  5. Immer den Plan für Sommer- und Wintersemester geben lassen.
  6. Beschwichtigen: Ja, wir machen immer nur Angaben unter Vorbehalt, verweisen immer auf das Amt als letzte Instanz, nutzen das nur für grobe Richtangaben, et cetera, perge perge.
  7. Anhand der Prüfungsordnung Semesterzahlen und GOP-Fähigkeit aktualisieren. Nicht den Studienführer oder ähnliches verwenden, nur die Prüfungsordnung ist bindend!

Ergebnis: Prüfungstermine
Hintergrund: Der tabellarische Überblick hilft Studenten bei der Planung, und der FSI bei der Erkennung ungünstiger Terminkonstellationen. Die Prüfungen sollen möglichst entzerrt werden, um unnötige Belastung zu minimieren.