Sie befinden sich hier: Termine » Fachschaftsinitiative Informatik » Organisation der FSI » Regelmäßiges » GNU/Linux-Kurs » ToDo » Protokolle der bisherigen Sitzungen   (Übersicht)

Protokolle der bisherigen Sitzungen

4. Sitzung: Samstag, 20. September 2006

siehe kursplan

3. Sitzung: Samstag, 01. Juli 2006

Allgemein

1. Mit Linster sprechen wieviel Geld wir bekommen: Roland, Thomas

Rechnung hat ergeben:

72 Einzelstunden Vortragender - vor- u. nachmittags
48 Einzelstunden Helfer - nachmittags

2. CIP-Admins warnen, dass sie in der letzten Woche ihrer Semesterferien eine opfern muessen

Inhalt & Tasks

Aufteilung der Tage auf drei Gruppen:

1. Tag Frank, Caro
2. Tag Ford, Palme
3. Tag Silvia, sichkoll

Gruppen planen

  • groben Folienentwurf
  • Taskfolien
  • Tasks

Ergebnisse werden hochgeladen (SVN; Repository auf FSI Rechner …)

Grober Entwurf bzw Richtung an den sich bei der Gestaltung der Tasks gehalten werden sollte:

  1. Wer den Task liest, sollte ohne weitere Hilfe diesen (mehr oder weniger) selbst loesen koennen.
  2. 3 Hauptteile:
    • um was gehts: kurze Information bzw Abhandlung
    • Erklaerung: fuer was gut, wo einsetzbar, …
    • Stichpunkte, was zu tun ist
  3. Die Folien zu den Tasks sollen am besten mindestens zwei aufeinanderfolgende Tasks behandeln
  1. Zu jedem Taskblock eine kleine Bonusaufgabe - zum Schluss eine groessere

bis' zum naechsten Treffen am '30.Juli.

2. Sitzung: Samstag, 24. Juni 2006

Allgemein

Grobe Zeitplaung:

fuer Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Vorlesung 1.5 - 2 Std.
Mittagessen
Uebung 2 - open end

Termine:

  • 11. - 13. Oktober 2006
  • 18. - 20. Oktober 2006

TODO:

  • Jochen Weinzierl jochen@lhft.eei.uni-erlangen.de wegen Mathe Repititorium ansprechen
  • Anmeldung:
    • nicht verpflichtend
    • jedoch notwendig
    • nur fuer Informatiker
    • Name, Mail, Studiengang
  • Ankuendigungen:
    • Info-Veranstaltungs-Blatt ('sichkoll')
    • Extra-Blatt bei Immatrikulations-desk auflegene ('ford, caro')


Task-Struktur der drei Tage

1. Tag:


  • log dich ein
  • Window-Manager
  • Standarteinstellung: KDE 1)
  • starte einen Browser
  • kurze Aufzaehlung - nicht nur Conquerer
    • Cache
    • Wikipedia (evtl bookmarken …)
  • getarte Datei runterladen: liegt auf FSI-Seite
    • FSI-Wiki zeigen
    • Idee: HowTo-Script
  • Mit dem Konquerer wiederfinden
  • Shell: ls, cd, mkdir, cp, rm, quota, chmod, ssh, putty, tar, scp, grep, find, locate, gqview
    • Aufgabe mit manpages fuer cp -r, mkdir -t, usw
  • Ordner dort, wenn nicht in eigenem Home → schiebe runtergeladene Date in Ordner
    • Rechte erklaeren
    • www Verzeichnis
  • Datei drucken
    • Dateien - {dunno, was wir damit gemeint haben - evtl was ist eine Datei?}


Das HowTo Script mit einbinden


2. Tag:


1. Editoren

  • .forward oeffnen und editieren
    • mit graphischem Editor: kate, skyte
  • .forward nochmal oeffnen und eine Mail schreiben
    • mit Konsoleneditor: vi, joe
    • Mail via mail schreiben (?) oder einfach nur Datei via Konsoleneditor
  • Mail an Nachbarn
    • mittels pipen
  • Finde den Namen deines Nachbarns heraus, ohne dass du ihn ansprichst

2. Programmierung

  • Unter dem Motto: '5 Schritte zum eigenen Programm'
    • Ein Programm in beliebigem Editor abtippen
    • kompilieren
    • ausfuehren
    • Spielerein: Text ersetzen, …
  • Schicke dieses deinem Nachbarn, der soll es anschaun und ausfuehren
    • mit scp
  • API bookmarken und durchforsten


3. Tag:


  • Eclipse starten
    • 1. Projekt mit leerer Klasse anlegen
      • <ta ta> tut nichts ;)
  • Programm:
    • feste Variablen verwenden
    • austauschen
    • einlesen via IntegerParseInt…,…
  • tolle Features von Eclipse:
    • bei Fehlern
    • fuer die Formatierung
    • Navigation & tolles Zusatzfenster
  • befreie dein Programm aus dem /workspace und oeffne es mit einem Editor

'GRILLEN'

TODO:

  • Mit voraussichtlichem Algorithmik-Professor reden
  • Algorithmik Uebungsleiter unter die Lupe nehmen bzw informieren, wer ueberhaupt in Frage kommt

1. Sitzung: Dienstag, 14. Juni 2006

Subject: Inhalt und Gliederung der Themen auf die 3 Tage

1. Tag 2.Tag 3.Tag
UNIX Programmieren Eclipse
Was ist: Befehl Was ist: Compiler Ausfuehrung
Was macht: Shell aus Dateieingabe Sourcecode workspace anschaun 2)
Was ist: .Datei Programm Programm in Eclipse importieren
Windows/Linux Prog.spr. automat. Code formatieren
Entwicklung von Linux Arten von Prog.spr. Sourcecode in Eclipse + Konsole lesbar
Editoren: vi,scite imperativ/logisch/..
Drucken Java 1.5
Rechte Referenz
putty1, ssh, scy, winscp Wie/Was ist ein Programm
tar, zip
mail
google, wikipedia
www-Ordner
man IDE-Konzept
gqview
WindowManager
.Dateien„
5 Schritte zum
eigenen Programm

versteh ich da was falsch oder habt ihr die dot-files doppelt? winmal Was ist: .Datei und einmal “.Dateien„ (als letztes) - Thomas

weitere Ideen:

  • eigene HowTo-Datei im Laufe der drei Tage erstellen
  • Aufgaben in Form von Tasks
  • eigenes Programm am 2. und am 3. Tag schreiben

ToDo:

  • neuen Termin fuer ein Treffen vereinbaren
  • klaeren was noch dazu kommt, was vortrag und was uebung ist und
1) bringt man kein Eclipse zum laufen :)
2) moeglicher Task: hole deinen Programmcode aus /workspace und kopiere ihn in dein home.